Home Verein Ohrwurm Kontakt

Amtsblatt KW44/20
Probenwochenende in Obermarchtal – einfach nur gut!

Fünf Wochen ist es bereits her, dass der Ohrwurm im wunderbaren Ambiente des Klosters Obermarchtal zu seinem diesjährigen Probenwochenende zusammenkam. Es war gut, es tat gut und es tut immer noch gut. Sehr freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter, vorzügliches Essen, komfortable Zimmer und ein großer Probenraum mit barockem Flair erwarteten uns. Also optimale Bedingungen um entspannt unser derzeitiges Konzertrepertoire neu zu erarbeiten bzw. zu vertiefen.

Oh, da wird der ein oder andere Leser bzw. die ein oder andere Leserin zumindest verwundert, wenn nicht sogar skeptisch oder gar sehr irritiert nochmals auf diese Zeilen blicken. Singen im Chor in Corona-Zeiten? Das soll gut sein?

Ja, das ist es. Aber nur, wenn man sich an die Regeln hält. Und das war für uns und die „Gastgeber“ im Kloster selbstverständlich:  Maske tragen, Hygieneregeln beherzigen, Abstand halten und viel lüften.

Wir haben also mit Freuden gesungen, mal wieder ausgiebig miteinander geschwätzt und hatten endlich Gelegenheit, ein besonderes Jubiläum feierlich zu würdigen: 20 Jahre Thomas Ungerer als Chorleiter des Ohrwurm. Das sind 20 Jahre, in denen Thomas uns geformt hat, herausgefordert hat mit außergewöhnlichen Chorsätzen und Konzertkonzepten, unseren musikalischen Horizont gewaltig erweitert hat und dabei den Spagat geschafft hat, gleichzeitig als Leiter vor dem Chor und als Freund mitten im Chor zu stehen.

Ein Jubiläumskonzert wird es nun derzeit nicht geben, aber wir arbeiten daran und wenn es wieder möglich ist, mit Wohlbehagen und ohne mulmiges Gefühl in einer Halle auf die Bühne zu gehen und für persönlich anwesende Gäste zu singen, dann könnt ihr euch auf ein abwechslungsreiches Konzert mit Songs rund um das Thema Liebe freuen.

Wie, wann und wo wird geprobt?
Dankenswerter Weise dürfen wir momentan im Bürgersaal proben. Wie gewohnt am Freitagabend. Seit die Infektionszahlen wieder steigen bietet Thomas „Hybridproben“ an. Das heißt, wer möchte, kommt in den Bürgersaal, wer sich zu Hause besser fühlt, wird per Zoom dazu geschaltet und kann online mitmachen.

Das war in Kürze Aktuelles vom Ohrwurm. Wir werden euch über unsere Aktivitäten weiterhin im Amtsblatt oder auf unserer Homepage auf dem Laufenden halten. Bleibt jetzt nur noch zu sagen:
Bleibt gesund!

 

Amtsblatt KW31/20
Ohrwurm in Sommerpause

Die KidsHits und Chordination haben bereits Ferien und auch der Ohrwurm pausiert in den Sommerferien.

Corona hat unser Vereinsleben und vor allem das, was uns verbindet, das gemeinsame Singen, in den letzten Monaten auf eine schwere Probe gestellt. Erst schien es so als ob wir auf sehr lange Zeit gar keine Chorproben mehr haben dürften, dann wurde es unter strengen Auflagen erlaubt. Doch wie es weitergeht, bleibt selbst für unerschütterliche Optimisten mit einem großen Fragezeichen versehen. Wir Sängerinnen und Sänger vom Ohrwurm sind froh und dankbar, dass unser Chorleiter Thomas Ungerer nichts unversucht gelassen hat, uns zum Singen zusammen zu bringen. Erst trafen wir uns nur virtuell, in den letzten Wochen dann ganz in echt in Zundels Garten. Vielen herzlichen Dank an Thomas, aber auch an Dieter und Doris, die alle drei mit perfekter Vorbereitung dafür gesorgt haben, dass alle Vorgaben für Chorproben im Freien erfüllt waren.

Wie geht es nach den Ferien weiter? Nun, Pläne haben wir. Wir erarbeiten - trotz Corona - viele tolle Lieder, die wir unter dem Motto „Liebe ist das Gebot“ gerne zur Aufführung bringen möchten. Wann und wo? Wird sich zeigen. Unser größtes Problem ist jetzt erst einmal ein geeigneter Probenraum. Wir suchen intensiv und hoffen sehr, dass sich in Wiernsheim ein ausreichend großer Raum für uns finden wird.

Jetzt wünschen wir erst einmal allen unseren Mitgliedern, Freunden und Förderern und auch allen anderen Lesern dieser Zeilen eine gute, schöne und vor allem gesunde Sommerferienzeit.

 

Amtsblatt KW30/20
Kinderchor KidsHits und Jugendchor Chordination

Wir verabschieden uns in die Sommerpause!
Immerhin drei Chorproben konnten vor den Ferien noch unter freiem Himmel stattfinden – mal mit ordentlich Wind, mal mit Sonnenschein und in der letzten Probe sogar mit Eis am Stiel und Madalenas – natürlich alles Corona-tauglich. Vielen Dank nochmal an Pilar für die Leckereien! Die haben sicher dazu beigetragen, dass es noch ein bisschen schöner war, aber auch ohne war es toll, mal wieder miteinander zu singen und zu testen, was die Stimmbänder noch hergeben J

Wie geht es nach den Ferien weiter?
Leider weiß das im Moment noch niemand so genau. Wir sind dabei, passende Räumlichkeiten für Chorproben zu suchen und müssen dabei auch immer im Blick behalten, was im Moment erlaubt ist. Sobald es hierzu Ergebnisse gibt, werden alle Sängerinnen und Sänger informiert – auch darüber, wie häufig und mit wem die Proben nach den Ferien stattfinden werden. Charly ist nämlich erst wieder im Januar da, wenn ihr Baby auf der Welt ist und sich daran gewöhnt hat, für die Dauer der Chorprobe bei der Oma zu bleiben J

Bis dahin wünschen wir allen Sängerinnen und Sängern und genauso deren Familien wunderschöne Sommerferien, viel Gesundheit und hoffen, dass wir uns bald alle unter normaleren Bedingungen wieder zum Singen treffen können!

 

Amtsblatt KW29/20
Hurra, wir dürfen wieder!

Nicht nur die KidsHits und Chordination treffen sich wieder zum Singen. Auch der Ohrwurm kommt – seit man wieder darf – nicht mehr nur virtuell, sondern ganz in echt zum Proben zusammen. Bisher immer im Freien, in Zundels Garten (dafür ein herzliches Dankeschön an Dieter und Doris). Natürlich unter Einhaltung der vorgegebenen Auflagen. Und so wurde in der ersten Chorprobe erstmal ausgiebig Abstand gemessen und probiert, wie man es am besten hinbekommt, sich möglichst gut zu sehen und zu hören, ohne zu nah beieinander zu sein. Das ging alles gut – unter und vor dem alten Walnussbaum ist reichlich Platz. Und ehrlich, es war schön und hat richtig Spaß gemacht, endlich wieder gemeinsam zu singen.

Nun, bisher war das Wetter immer auf unserer Seite. Für den Fall, dass Proben im Feien nicht möglich sein sollten, suchen wir nach trockenen und warmen Ausweichmöglichkeiten. Unser Waschhäusle ist definitiv zu klein, aber es gibt ja einige größere Räumlichkeiten im Ort. Da wird sich etwas finden lassen. In dieser Woche sieht es nach Zundels Garten aus. Wenn doch nicht, gibt es kurzfristig eine Nachricht, wo wir uns treffen. Wenn es nicht anders geht, halt wieder per Zoom. Also dann, bis Freitag.

 

Amtsblatt KW28/20
Wir proben wieder!

Am Montag, dem 6. Juli haben sich zum ersten Mal seit März die Sängerinnen und Sänger vom Kinderchor „KidsHits“ und vom Jugendchor „Chordination“ wieder zum Singen getroffen. In geschlossenen Räumen ist das Singen nach wie vor nicht erlaubt, unter freiem Himmel darf man mit entsprechenden Hygiene- und Abstandsregeln glücklicherweise wieder mit bis zu 20 Personen singen.

Das haben am Montag ganz spontan zwölf Kinder und fünf junge Erwachsene getan. Ein bisschen komisch war es schon, mit Maske anzukommen und in großem Abstand zueinander zu sitzen. Außerdem hatte es das Wetter nicht besonders gut mit uns gemeint. Und trotzdem war es wunderschön, endlich wieder miteinander singen zu können. Mit langer Hose und windfester Jacke wurde dem Wind getrotzt, der die Stimmen wegtragen wollte – es ist ihm nicht gelungen! Stattdessen wurde fleißig gesungen und so manches Lied hat noch richtig gut geklappt. Richtig schön war es, sodass wir das am kommenden Montag auf jeden Fall wiederholen werden!

 

Amtsblatt KW18/20
Chorprobe mal ganz anders

Juhu, endlich hatte der Ohrwurm wieder eine Chorprobe! Nach fünf langen Wochen ohne haben wir uns am vergangenen Freitag erstmals wieder getroffen. Mit vollem Programm: erst ein bisschen schwätzen, dann einsingen, dann ein paar Koordinationsübungen, die nach entsprechend langem Training irgendwann einmal so etwas wie Bodypercussion ergeben könnten und dann wurde endlich wieder richtig gesungen. „Ja sind die denn vollkommen verrückt geworden? Oder einfach total dreist?“ mag sich da so mancher Leser fragen. Nein, sind wir nicht – weder verrückt noch dreist.

Aber wir haben einen supertollen Chorleiter. In der Phase der „sozialen Distanz“ hat Thomas Ungerer fleißig gewirbelt und erst einmal ein komplett neues Programm 2020 für uns entworfen, dann per E-Mail die Noten an uns verteilt, etliche Stücke als Übungstracks zum Nachhören und Mitsingen eingespielt und diese dann online gestellt. Und schließlich so lange geforscht und probiert bis er eine App gefunden hatte, mit der wir online gemeinsam proben können. Das haben wir am Freitagabend erstmals ausprobiert. Echt cool war es und hat so viel Spaß gemacht, dass wir uns für den 1. Mai gleich wieder verabredet haben und weitersingen werden.

So wie es ausschaut werden wir uns noch eine Weile gedulden müssen bis wir uns wieder in unserem Waschhäusle treffen können, aber gemeinsam werden wir es durch die Coronakrise schaffen. Wir werden immer mal wieder über unsere Aktivitäten berichten und hoffen sehr, dass wir euch alle gesund und munter wiedersehen werden und im November zu unserem Konzert „Liebe ist das Gebot“ einladen können.

 

Amtsblatt KW13/20

In Tagen wie diesen, in denen wir uns fragen „Was ist das für ein Virus, das unser Leben im Moment gründlich auf den Kopf stellt?“, in denen soziales Miteinander bedeutet, sich voneinander physisch fern zu halten, in denen wir eigentlich erstmal nichts planen können, in denen wir uns unser normales Leben zurückwünschen, in Tagen wie diesen fühlt es sich ein wenig seltsam an, von so ganz normalen Dingen wie Chorproben, Konzerten, Ehrungen zu berichten.
Aber vielleicht ist es gerade in so „unnormalen“ Zeiten ganz besonders wichtig, das „Normale“ nicht aus den Augen zu verlieren. Und für einen Gesangverein und seine Chöre und Chorleiter sind das Singen, die Konzerte und viele andere gemeinsame  Aktivitäten  ein Teil des normalen Lebens, zu dem wir alle nach Überwindung der durch das Coronavirus bedingten Ausnahmesituation mit großer Freude zurückkehren werden.

In diesem Sinne möchten wir euch heute über einige unseren Verein betreffende Themen berichten: unser neues E-Piano, unsere Mitgliederversammlung am 6. März und über unsere Pläne für 2020.

Also fangen wir mal mit dem E-Piano an. Unser altes war mittlerweile fast 20 Jahr alt, also ziemlich in die Jahre gekommen. Und das konnte man hören, bzw. eigentlich konnte man sich das nicht mehr anhören. Dank der großzügigen Unterstützung der Scheuermann-Stiftung konnten wir uns Anfang des Jahres ein neues Instrument anschaffen, mit dem das Musizieren wieder richtig viel Spaß macht.

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte das E-Piano am 6. März auf unserer diesjährigen Mitgliederversammlung im schönen Ambiente des Gewölbekellers in der Hexenscheuer. Wichtige Themen des Abends waren die Berichte der Vorstandsmitglieder und Chorleiter sowie eine ganze Reihe von Ehrungen.
Das Jahr 2019 war wieder einmal von ganz unterschiedlichen Aktivitäten geprägt. Für die KidsHits und Chordination war das Konzert „Auf Deutsch – Echt jetzt?!“ im März 2019, für den Ohrwurm das Konzert „Die unheimliche 27“ im November das musikalische Highlight des Jahres. Auch bei einigen Gastauftritten und Ständchen und beim Straßenfest konnte man unsere Chöre hören.
Doch wir können nicht nur singen, wir können auch fleißig schaffen, so waren wir zum Beispiel Gastgeber beim Tag der Jungen Chöre des Chorverbandes Enz, beim Wiernsheimer Straßenfest (leider aufgrund des wetterbedingten Stromausfalls nur eine halbe Straßenfestnacht lang) und  bei den Wiernsheimer Kindererlebnistagen.
Und manchmal kamen wir einfach nur gemütlich zusammen, zum Geburtstag feiern, beim Ausflug zu unserer ehemaligen Mitsängerin Petra Lang, bei Nataschas Hochzeit, zur Weihnachtsfeier.

Zu unserer finanziellen Situation konnte Kassierin Gabi Werksnis berichten, dass wir angesichts einiger weggefallener Einnahmen und hoher Ausgaben das Jahr 2019 knapp an der Schwarzen Null vorbei abgeschlossen haben. Sie dankte den vielen fleißigen Sängerinnen und Sängern und ihren helfenden Partnern, den engagierten Kinder- und Jugendchoreltern, Spendern, Sponsoren und ganz besonders zwei außerordentlich großzügigen Förderern, der Alison und Peter Klein-Stiftung in Nussdorf und der Scheuermann-Stiftung in Wiernsheim.

Chorleiterin Charlotte Walz berichtete in ihren Ausführungen begeistert von den KidsHits. 18 Kinder singen dort derzeit, immerhin sechs davon sind Jungs. Seit 25 Jahren gibt es sie schon, die KidsHits. Das soll auch mit einem besonderen musikalischen Event gefeiert werden. Nur wann, das ist derzeit noch offen. Chordination ist zahlenmäßig viel kleiner, es sind insgesamt nur drei Sängerinnen plus drei Sänger. Aber was die so auf die Beine stellen, ist beachtlich: als Chor, als zuverlässige Helfer bei so ziemlich jeder Gelegenheit und mit Simone Jilke und Sebastian Ritter auch als Verantwortung übernehmende und gestaltende Mitglieder in der Vorstandschaft.

Ein nachdenkliches und zum Nachdenken anregendes Fazit zog Chorleiter Thomas Ungerer in seinem Bericht. Mit den musikalischen Erlebnissen war er durchaus froh und zufrieden, aber er mahnt für die Zukunft dringend einen besseren Chorprobenbesuch an. Eindringlich machte er klar, dass wir etwas Besonderes machen, dass es ein Privileg sei, unter kompetenter Anleitung Neues zu lernen und auf die Bühne zu bringen. Er betonte, dass er sich gerne mit dem Ohrwurm weiterentwickeln möchte, aber dass da alle auch voll dabei sein müssten und schloss seine Ausführungen mit den ermutigenden Worten: „So können wir auch neue Leute begeistern, denn wir haben viel zu bieten“.

Ein überaus erfreulicher Tagesordnungspunkt waren die „Ehrungen“. Tja, wie die Zeit vergeht – diesmal wurden erstmals etliche Ohrwürmer für 25 Jahre im Liederkranz Wiernsheim geehrt: Bettina Hudak, Ulrike Schwarz, Ursel Maisel, Thomas Dieden, Edelgard Dieden  - allesamt immer noch sehr aktiv sowie Gründungsmitglied Birgit Stahl als förderndes Mitglied. Auch Dieter und Doris Zundel gehören zu den Gründungsmitgliedern des Ohrwurm, jedoch sind sie schon deutlich länger als 25 Jahre Vereinsmitglieder. Stolze 60 Jahre ist Werner Meeh schon im Verein, gut 45 Jahre davon als aktiver Sänger. Mit 70 Jahren Mitgliedschaft begeht Walter Schäfer ein ganz besonderes Jubiläum. Es ist toll, Menschen im Verein zu haben, die ihn über so viele Jahre aktiv mit Leben erfüllen und als förderndes Mitglied dieses aktive Leben unterstützen. Dankeschön an alle Geehrten.

Und es gibt noch mehr Anlässe für Dank und Anerkennung:
Thomas Ungerer leitet seit dem Sommer 2000 den Ohrwurm, also seit nunmehr fast 20 Jahren. Bereits seit 40 Jahren leitet er ganz unterschiedliche Chöre – eigentlich sollte er dafür auf dem Verbandstag des Chorverbandes Enz geehrt werden. Der wurde leider abgesagt, aber wir gratulieren und danken ihm jetzt von Herzen und der Chorverband wird das nachholen.
Seit 25 Jahren gibt es unseren Kinderchor KidsHits, seit etwas mehr als 20 Jahren Chordination. Und seit es im Chorverband den Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit gibt, bekommen wir ihn. Auch für das Jahr 2019 wurde er uns verliehen, nur aufgrund von Corona noch nicht übergeben.

Nun noch kurz etwas zu unseren Plänen: Wir hatten einige. Wir haben sie nicht aus den Augen verloren, aber wir müssen abwarten, was in diesem Jahr möglich sein wird. Chorproben gibt es vorerst keine, aber unsere Chorleiter erarbeiten für uns neue Lernmöglichkeiten und -materialien, so dass wir uns zu Hause mit neuer Chorliteratur beschäftigen können, soweit es geht eigenständig lernen und weiterhin unsere Freude am Singen erleben. Ihr hört von uns, wenn es etwas Neues gibt.
Kommt gut durch diese ungewöhnliche Zeit und bleibt gesund!

 

Amtsblatt KW12/20
Bis auf weiteres keine Chorproben.

Singen hat sehr viele positive Wirkungen. Es fördert die Ausschüttung von Glückshormonen und stärkt das Immunsystem. Singen im Chor macht dem Singenden Spaß und bereitet dem Zuhörer Freude, es macht stark, verhindert Einsamkeit, hilft in schwierigen Lebensphasen und noch vieles mehr. Doch das müssen wir momentan erst einmal außer Acht lassen und uns durch unser Verhalten mit darum bemühen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Deswegen wird es im Liederkranz Wiernsheim in den nächsten Wochen keine Chorproben geben. Wie lange das sein wird, werden wir abwarten müssen – wir richten uns dabei nach den Vorgaben und Empfehlungen unserer Landes- bzw. Bundesregierung.

Wir werden euch auf dem Laufenden halten und hoffen, bald wieder zusammenkommen zu können. Natürlich ist auch einiges in Planung – Informationen dazu und Wichtiges von unserer Mitgliederversammlung am 6. März gibt es in der nächsten Woche.
Das Wichtigste ist jetzt: Bleibt gesund bzw. werdet es bald wieder!

 

Amtsblatt KW07/20
Einladung zur MItgliederversammlung

Termin: Freitag, den 6. März 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: Gasthaus Hexenscheuer, Nebenraum (Gewölbekeller)
Schweizer Straße 10-12, Wiernsheim

Wir werden über unsere Veranstaltungen, Auftritte und Aktivitäten im Vereinsjahr 2019 berichten und einen Ausblick auf das Jahr 2020 geben. Außerdem freuen wir uns, wieder einige Mitglieder für ihre lange Vereinszugehörigkeit ehren zu dürfen.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Verlesen der Tagesordnung
  2. Totenehrung
  3. Berichte
    - Vorsitzende(r)
    - Schriftführerin
    - Kassierin
    - Kassenprüfer/Entlastung der Vorstandschaft
    - Chorleiter/in
  4. Anträge
  5. Wahl Sprecher/in der Gruppe Jugendarbeit
  6. Ehrungen
  7. Ausblick 2020

Anträge können bis zum 28. Februar 2020 schriftlich an die Vorsitzende Ulrike Schwarz oder per E-Mail an
info@liederkranz-wiernsheim.de eingereicht werden.

Wir freuen uns auf Dein/Ihr Kommen!

 

Amtsblatt KW06/20

Und wieder fliegt die Zeit nur so dahin. Und bisher haben wir in diesem Jahr im Amtsblatt noch gar nichts von uns hören lassen. Ganz anders ist das im Werschemer Waschhäusle, unserem Probenraum. Da war in den vergangenen Wochen schon wieder richtig viel zu hören, von den KidsHits, Chordination und vom Ohrwurm.

Für den Ohrwurm hat das neue Jahr super angefangen: Wir haben einen neuen Tenor dazubekommen und auch im Alt sind wir um eine Stimme reicher. Außerdem freuen wir uns auf den 14. Februar. Nein, nicht weil dann Valentinstag ist, sondern weil wir an diesem Tag einer Einladung des Chores No Limit aus Eberdingen zu einem Chormeeting mit insgesamt vier Chören folgen. Wir waren schon mehrmals bei Chormeetings der Eberdinger und es war jedes Mal ein richtig schöner Abend mit viel Gesang, guten Gesprächen und dazu auch noch sehr leckerem Essen.

Das klingt gut, nicht wahr? Habt ihr auch Lust aufs Singen und viel Spaß? Dann kommt doch einfach mal in unsere Chorproben und probiert es ganz unverbindlich aus. Und keine Sorge – niemand muss einzeln vorsingen. Wir sind keine Solokünstler, sondern Chöre, also singende Teams.

Aber bitte beachten: Am 7. Februar hat der Ohrwurm keine Chorprobe und am 14. sind wir in Eberdingen, also zum Schnuppern bitte erst am 21. Februar kommen. Dann aber sehr gerne!

 

Amtsblatt KW51/19
Ein frohes Fest und guten Rutsch

Und schon wieder steht Weihnachten vor der Tür und das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen. Unter der Leitung von Thomas Ungerer und Charlotte Walz haben unserer Chöre wieder einmal ein spannendes, ja schon fast aufregendes, erfolgreiches musikalisches Jahr erlebt. Wir Sängerinnen und Sänger danken den beiden für ihre Kreativität, ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Geduld, mit der sie uns immer wieder zu neuen Erfahrungen ermutigen und uns tolle Erlebnisse ermöglichen.

Und natürlich bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Gästen, die uns in diesem Jahr zugehört haben und bei allen Freunden, Förderern und Partnern, die uns unterstützt haben. Ein herzliches Dankeschön geht ganz besonders  an die Eltern unserer KidsHits Kinder, die sich auch in 2019 mit viel Engagement bei uns eingebracht haben.

Die kleinen und großen Sängerinnen und Sänger der Liederkranz-Chöre KidsHits, Chordination und Ohrwurm wünschen euch/Ihnen schöne Ferien, ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr 2020.

 

Amtsblatt KW49/19
Was gibt es denn von den KidsHits zu berichten?

In letzter Zeit haben wir hier im Amtsblatt überwiegend von Chordination und Ohrwurm berichtet. Aber wir haben ja auch noch unseren Kinderchor.
Was gibt es denn von den KidsHits zu berichten?
Oh, da ist eine Menge los. Jeden Montag treffen sie sich ja zum Singen. Aber der nächste Montag wird ein ganz besonderer sein. Da verwandelt sich das Waschhäusle wieder in eine Weihnachtsbackstube. Von 16:45 Uhr bis 18:30 Uhr werden wunderbar leckere Plätzchen gebacken. Wenn Ohrwurm und Chordination danach in die Küche des Probenraumes kommen, müssen die Sängerinnen und Sänger sehr standhaft sein und die Finger von den Köstlichkeiten lassen, denn die sind für die Weihnachtsfeier.
Nach der Weihnachtsfeier sind erst einmal Ferien. Ab er dann, dann geht es wieder richtig ab. Die KidsHits feiern nämlich im nächsten Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Und das wird dann etwas Größeres – wir werden zu gegebener Zeit mehr dazu verraten.

 

Amtsblatt KW48/19
„Unheimlich“ gute Stimmung in der Waldenserhalle

Songs zum Mitklatschen, Mitsingen und zum Tanzen, aber auch einige, die so schön emotional waren, dass das Publikum andächtig lauschte, dazu eine fantastische Lichtshow von Robert Gerbert und Team – all das überraschte und begeisterte am 16. November das Publikum in der Waldenserhalle. Mit Neugier waren die zahlrechen Gäste der Einladung zur „unheimlichen 27“ gefolgt, mit lauter Ohrwürmern im Ohr gingen sie nach einem langen, unterhaltsamen Abend beglückt nach Hause. Was kann man sich als Gastgeber mehr wünschen?
Wir Aktiven vom Liederkranz Wiernsheim gingen jedenfalls auch glücklich nach Hause. Glücklich, weil das Konzertkonzept und die Liedauswahl so gut ankamen. Glücklich, weil unsere Interpretationen und Auftritte gut gelangen und unseren Gästen super gut gefielen und weil es uns selbst ebenfalls  rundherum richtig gut gefallen und Spaß gemacht hat.
Jeder, der selbst Veranstaltungen organisiert, egal ob musikalischer oder anderer Art, weiß, dass alles nur mit guter Planung, viel Vorarbeit und Unterstützung  gut gelingen kann. Den vielen am Gelingen dieses Konzertabends beteiligten Menschen möchten wir an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aussprechen:

  • unserem Chorleiter Thomas Ungerer für die Idee, die musikalische Umsetzung und das Zusammenführen aller kreativ Beteiligten
  • unserer Chorleiterin Charlotte Walz, die ihn dabei kräftig unterstützte
  • der Band Besser-Live für ihren hervorragenden Auftritt und das sympathische Miteinander
  • Robert Gerbert und Team für die spektakuläre Lichtshow
  • allen Helferinnen und Helfern, die beim Auf- und Abbau , bei der Dekoration, bei der Ausgestaltung des Programms und bei der Werbung mit Ideenreichtum und Fleiß am Werk waren
  • allen, die die gute Bewirtung geplant, vorbereitet und durchgeführt haben
  • allen Fingerfoodspendern,  die mit ihren Köstlichkeiten eine außergewöhnliche Essensauswahl möglich gemacht haben
  • unseren Sponsoren, ganz besonders der Scheuermann-Stiftung und der Alison und Peter Klein Stiftung
  • den „Schnürles“ vom TV Pinache, die für uns auf ihre Freitagstrainingsstunde verzichtet haben
  • Metzgerei Schäfer und Bäckerei Meeh
Und ganz besonders danken wir unserem Publikum, das sich vom ersten Lied an begeistern ließ und durch sein Mitmachen uns Aktive begeisterte.

Cocktail gefällig? UnsereSieben von der Bar haben's drauf.

 

Amtsblatt KW46/19
„Die unheimliche 27“ kann kommen

Ein intensives Chor-Probenwochenende liegt hinter uns Sängerinnen und Sängern von Chordination und Ohrwurm und unseren Chorleitern Charlotte Walz und Thomas Ungerer. Und wir haben es geschafft: Das Tüpfelchen ist auf dem „i“!

Wer Chordination und der Ohrwurm sind, ist in Wersche eigentlich bekannt. Aber wer vor dem Konzert noch etwas mehr über uns erfahren möchte, findet einige Infos auf unserer Homepage: www.liederkranz-wiernsheim.de.

Wer noch nichts von Besser-Live gehört hat, dem können wir nur empfehlen, am Samstag in unser Konzert zu kommen. Besser ist derzeit eine der angesagtesten Coverbands hier in der Region. Toller Gesang, Virtuosität an den Instrumenten und einfach viel Spaß beim Musikmachen zeichnen sie aus. Aber eigentlich kann man sie und ihre Show nicht wirklich in Worte fassen – man muss sie erleben! Auch über Besser findet man reichlich Infos im Internet: https://besser-live.de

Wir haben bisher nur von uns Akteuren berichtet. Klar, ohne uns gibt es kein Konzert. Aber mal ganz ehrlich – ohne Unterstützung würden wir das nicht stemmen können. Daher geht an dieser Stelle ein ganz herzlicher Dank an zwei ganz wichtige finanzielle Unterstützer dieses Konzertes: die Scheuermann-Stiftung in Wiernsheim und die Alison und Peter Klein Stiftung in Nussdorf.
Ebenso möchten wir uns bei Metzgerei Schäfer bedanken, an deren Hausfassade wir wieder einmal mit einem großen Banner für unser Konzert werben dürfen und bei Bäckerei Meeh, über die wieder einmal der Kartenvorverkauf abgewickelt werden darf.

Wir freuen uns riesig auf das Konzert, zusammen mit der Band „Besser-Live“ und euch, unserem Publikum. Am Samstag, 16. November 2019 in der Waldenserhalle in Pinache. Beginn um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. Mit reichlich Musik, toller Lichtshow und dazu Imbiss, Getränke und Barbetrieb.

 

Amtsblatt KW45/19
„Die unheimliche 27“
rückt immer näher

Hui, bald ist es soweit. Jetzt kommt erst einmal unser Probenwochenende auf Schloss Flehingen. Da werden wir die Tüpfelchen aufs „ i „ bringen. In der nächsten Woche werden noch einige andere Vorbereitungen in Angriff genommen und dann fiebern wir dem 16. November entgegen.

Freut euch also mit uns auf ein spannendes, cooles Konzert mit Besser-live, Chordination und Ohrwurm. Das Ganze steht unter der bewährten Gesamtleitung von Thomas Ungerer. Aber auch Charlotte Walz, Chorleiterin von Chordination, hat viele gute Ideen beigetragen und ist in mehrfacher Funktion an der Umsetzung beteiligt.

Was erwartet euch?
Erstmal natürlich ganz viel Musik aus den letzten 60 Jahren. Manche Lieder sind ruhig, andere ganz schön fetzig. Manche Lieder sind nah am Original, andere in coolen und überraschenden neuen Arrangements. Manche Lieder sind einfach nur zum Zuhören, bei anderen werdet ihr euch kaum auf den Stühlen halten können. Es darf getanzt werden!
Dazu gibt es passend zur Musik eine aufwendige Lichtshow von Robert Gerbert. Und auch die Tontechnik wird in seinen erfahrenen, professionellen  Händen bestens aufgehoben sein.
Ja, und dann gibt es natürlich auch etwas zu essen und zu trinken. Diverse kleine Speisen (auf die Hand bzw. Serviette), erfrischende alkoholfreie  und alkoholische Getränke und an der Bar frisch gemischte Cocktails werden dafür sorgen, dass die abgetanzten Kalorien wieder ausgeglichen werden.

So ein Programm hat natürlich auch seinen Preis. 14 € sind es im Vorverkauf (bei Bäckerei Meeh in Wiernsheim), 16 € an der Abendkasse. Auszubildende, Schüler und Studenten erhalten an der Abendkasse einen Nachlass von 6 €. Das gilt natürlich auch für die im Vorverkauf erworbenen Karten.

Nun, bleibt alle gesund und munter und dann werden wir am 16. November alle einen tollen Abend haben. Das Konzert startet um 20:00 Uhr, Einlass ist bereits ab 19:00 Uhr.

 

Amtsblatt KW44/19
„Die unheimliche 27“

Allmählich hat der Herbst Einzug gehalten. Man zieht sich wieder mehr ins Haus zurück. Es wird ruhiger. Oder vielleicht doch nicht? Zumindest nicht am 16. November, denn da geht es in der Waldenserhalle so richtig ab, mit Rock und Pop der letzten 60 Jahre.

Was ist denn da „unheimlich“ und was hat das mit „27“ zu tun?
Die "Mitglieder" des unheimlichen "Club 27" - Brian Jones von den Rolling Stones, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison von den Doors, Kurt Cobain von Nirvana und Amy Winehouse - haben zu Lebzeiten die Musik und das Lebensgefühl ihrer Generation geprägt. Was sie verband, war nicht nur ihr musikalisches Talent, sondern auch die traurige und fast schon mysteriöse Tatsache, dass sie alle im Alter von 27 Jahren starben. Nach ihrem Tod wurden sie zu Kultfiguren, ihre Songs  sind nach wie vor lebendig, werden häufig gespielt und auf unterschiedlichste Art und Weise interpretiert. Viele Musiker der letzten sechs Jahrzehnte wurden vom "Club 27" beeinflusst und inspiriert.
Beim Zusammenstellen unseres  Programms fanden wir viele interessante und manchmal höchst verwunderliche Verbindungen zur "unheimlichen 27". Wir entdeckten zudem, wie viele unterschiedliche Bedeutungen das Wort „unheimlich“ haben kann und stellten fest, dass es „unheimlich“ viele Songs gibt, die zu unserem Konzert passen. Es war in der Tat nicht ganz leicht, eher war es „unheimlich“ schwer, sich da für eine Auswahl zu entscheiden. Herausgekommen ist ein spannendes Programm, mit etlichen Club 27-Songs und noch vielen mehr, manche in Interpretationen, die nah am Original sind, andere in coolen neuen Arrangements.

So vielfältig wie die Songauswahl, so abwechslungsreich wird es auch auf der Bühne zugehen. Chordination, Ohrwurm und Besser-live werden in unterschiedlichen Formationen auf der Bühne stehen, mal einzeln als Chor oder Band, mal gemeinsam in unterschiedlicher Zusammensetzung.  
Noch etwas Wichtiges: Zieht euch Schuhe an, in denen ihr gut tanzen könnt!  Einige der Songs sind zwar eher "nur" für die Ohren, aber viele gehen direkt in die Füße. Und da muss es nicht beim Wippen bleiben, es darf mal wieder so richtig getanzt werden.

Und hier alles Wichtige in Kurzversion:

Konzert am Sa. 16. November 2019
in der Waldenserhalle Pinache
Beginn 20:00 Uhr / Einlass ab 19:00 Uhr
Veranstalter: Liederkranz Wiernsheim
Mitwirkende: Chordination, Ohrwurm und als special guest Besser-live
dazu Imbiss mit Leckereien für jeden Geschmack, Getränke und Barbetrieb
Eintritt: VVK 14,00 € (ab 2. 11.2019 bei Bäckerei Meeh in Wiernsheim) / AK 16,00 € / Schüler und Studenten 6,00 € Nachlass (Erstattung an der Abendkasse)

 

Amtsblatt KW43/19
Alles Wichtige auf einen Blick:

Konzert „Die unheimliche 27“
am 16. November 2019 um 20:00 Uhr / Einlass ab 19:00 Uhr
in der Waldenserhalle Pinache
mit Chordination, Ohrwurm und als special guests Besser-live
dazu Imbiss, Getränke und Barbetrieb
Kartenvorverkauf ab 2. November bei Bäckerei Meeh, Wiernsheim
Kosten im Vorverkauf 14,00 €, an der Abendkasse 16,00 €,
6,00 € Nachlass für Schüler und Studenten; Erstattung an der Abendkasse

 

Herzliche Glückwünsche an Natascha und Ralf

Vor gut 18 Jahren kam Natascha in den Liederkranz Wiernsheim und es machte immer den Eindruck, dass das Singen bei Chordination zu den ganz wichtigen Dingen in ihrem Leben gehört. Und das Mithelfen, wann immer fleißige Hände gebraucht werden, sei es bei Konzerten, internen Feiern, dem Wiernsheimer Straßenfest, Weihnachtsmarkt oder Kindererlebnistagen. Tja, irgendwann zwischendurch kam Ralf daher und eroberte ihr Herz. Nun, zum Singen hat sie ihn nicht überreden können, aber schon seit vielen Jahren ist er ein treuer Fan und Helfer.
Am 20. September haben sich die beiden nun in Wiernsheim das Jawort gegeben. Wir Sängerinnen und Sänger vom Liederkranz freuen uns sehr mit den beiden und wünschen ihnen einen glücklichen gemeinsamen Lebensweg.
Wir sind ein Gesangverein, da versteht es sich von selbst, dass unsere Glückwünsche auch musikalisch zum Ausdruck gebracht wurden. Heimlich wurde extra für das junge Paar ein Hochzeitschor aus Chordination, KidsHits und Ohrwurm zusammengetrommelt, der die beiden mit einem Ständchen und einem Geschenk überraschte.

 

Amtsblatt KW42/19
„Die unheimliche 27“


… rückt immer näher. Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Werbung, Bewirtung, Technik, Dekoration, Rahmenprogramm – in all diesen Bereichen sind viele fleißige, ideenreiche Planer und Helfer intensiv beschäftigt. Natürlich wird bei Chordination und Ohrwurm intensiv geprobt. Bei „Besser-Live“ sicherlich auch. Als Profis haben sie ihr Repertoire für das Konzert wahrscheinlich schon besser drauf, aber auch wir haben bereits einige echt ausgefallene Chorsätze gut einstudiert. Und damit es wirklich super gut wird, werden wir im November noch ein ganzes Probenwochenende lang dem Ganzen den letzten Schliff geben.

Brian Jones von den Rolling Stones, Janis Joplin, Amy Winehouse, Jim Morrison von den Doors und Kurt Cobain von Nirvana, die legendären „Mitglieder“ des Club 27 wären sicherlich erstaunt über die Interpretationen einiger ihrer Songs durch Chöre. Vielleicht würden sie sich eh wundern, wie populär sie und ihre Musik noch Jahrzehnte nach ihrem Tod sind. Zu ihren Lebzeiten waren sie die Wilden, die Unangepassten, die Rebellen. Heute sind sie Kult, viele ihrer Lieder werden immer wieder neu interpretiert, ihre Lebensgeschichten auf der Bühne, im Fernsehen oder im Film erzählt. Viele Musiker der letzten sechs Jahrzehnte wurden von ihnen beeinflusst und inspiriert. Deshalb und weil wir beim Zusammenstellen unseres Programms noch einige interessante und manchmal höchst verwunderliche Verbindungen zur „unheimlichen 27“ entdeckt haben, wird es in unserem Konzert noch einiges mehr geben als ausschließlich Club 27-Songs. Lasst euch überraschen. Und zieht Schuhe an, in denen ihr gut tanzen könnt! Wenn Besser-Live loslegen, hält es bekanntermaßen kaum jemanden sitzend auf den Stühlen.

Und hier nochmal zum Vormerken das Wichtigste in Kürze:
Was: Konzert „Die unheimliche 27“
Wann: am 16. November 2019 um 20:00 Uhr / Einlass ab 19:00 Uhr
Wo: Waldenserhalle Pinache
Wer: Chordination, Ohrwurm und Besser-live
Wichtig: Imbiss und Getränke gibt’s reichlich.
Was noch: Kartenvorverkauf ab 2. November, Details folgen.

 

Amtsblatt KW39/19
„Die unheimliche 27“

„Wie kommen die denn auf so einen Konzerttitel?“ mag sich mancher fragen. Nun, seit 1994 - dem Todesjahr Curt Cobains von Nirvana - verbreitete sich in der Musik-und Medienwelt die Idee, dass es irgendeine mysteriöse Verbindung geben könne zwischen dem Tod mehrerer bekannter, hoch talentierter Musiker und Musikerinnen, die alle im Alter von 27 Jahren starben. So entstand der Mythos des „Club 27“. Rockgrößen wie Brian Jones von den Rolling Stones, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison von den Doors und Kurt Cobain gehören dazu. Und auch die 2011 gestorbene Amy Winehouse wurde in den Club „aufgenommen“. Zu Lebzeiten prägten diese „wilden“, unangepassten, rebellischen jungen Menschen die Musik und das Lebensgefühl ihrer Generation. Nach ihrem Tod wurden sie zu Legenden. Und ihre Musik lebt weiter, wird immer wieder neu interpretiert und hat viele Künstler nach ihnen beeinflusst.

In unserem Konzert werden wir einige recht außergewöhnliche Interpretationen bekannter Club-27-Songs präsentieren. Und noch viele andere Songs der letzten 60 Jahre, die irgendwie eine Verbindung zur „unheimlichen 27“ aufweisen. Lasst euch überraschen – es wird spannend und sehr abwechslungsreich.
Ach ja, jetzt interessiert es euch natürlich, wer „wir“ bei diesem Konzert sind. Also, das sind natürlich unsere Chöre, genau gesagt Chordination und der Ohrwurm. Und als Special Guest stehen mit uns „Besser-Live“ auf der Bühne. Oder, wenn man nach Bekanntheit geht, muss man eher sagen wir stehen mit „Besser-Live“ auf der Bühne. Man kennt sie in der Region, sie sind total angesagt und wir finden es klasse, dass wir am 16. November „Die unheimliche 27“ gemeinsam zu einem tollen Musikevent machen werden. Also, haltet euch unbedingt den Termin frei. Weitere Einzelheiten, z. B. zum Kartenvorverkauf, Bewirtung usw. erfahrt ihr rechtzeitig hier im Amtsblatt, über unsre Homepage oder Facebook.

 

Amtsblatt KW38/19

Die Ferien sind vorbei, unsere Chöre haben wieder mit ihren wöchentlichen Chorproben angefangen, Chordination und Ohrwurm sind voll gefangen im Bann der „unheimlichen 27“. Klingt ein bisschen nach Krimi, ist es aber nicht. „Die unheimliche 27“ ist der Titel unseres nächsten Konzertes. Infos dazu gibt es in den nächsten Wochen hier im Amtsblatt, auf unserer Homepage und bei Facebook. Damit dem „unheimlichen“ Konzerterlebnis nichts in die Quere kommt, hier schon mal die Daten für eure Terminkalender: 16. November 2019, 20:00 Uhr, Waldenserhalle Pinache.

 

Amtsblatt KW32/19
Kindererlebnistag am 29. Juli

So viele waren wir noch nie! 39 Kinder kamen zu unserem diesjährigen Kindererlebnistag. Gemeinsam mit fleißigen Helfern unserer Chöre konnten die Kinder entweder einen Wurfball oder einen Guiro – das ist ein Musikinstrument – basteln. Zum Glück war das Wetter schön, sodass auch der Innenhof zum Kordel drehen, schleifen und feilen genutzt werden konnte. Denn im Waschhäusle wäre es ganz schön eng geworden mit so vielen Kindern…
Bei der anschließenden Wanderung nach Pinache auf den alten Sportplatz zeigte sich die Sonne wieder in voller Pracht, sodass wir ganz schön ins Schwitzen kamen. Trotzdem ließen sich die Jungs bei unserer Ankunft nicht davon abhalten, sofort den Fußball in Beschlag zu nehmen und die Wiese in ein Fußballfeld zu verwandeln. Höchstens für eine kurze Kutschfahrt mit der Pferdekutsche der Familie Martin und ein Grillwürstchen im Weckle wurde das Match unterbrochen. Auch die Mädchen und die Nicht-Fußballer spielten und tobten mit Seilen, Stelzen und den selbstgebastelten Wurfbällen auf der Wiese oder erkundeten den angrenzenden Wald.
Die Stimmung am Abend wäre sicher noch schöner gewesen, wenn wir zum gemeinsamen Singen ums Lagerfeuer hätten sitzen können. Aufgrund der Trockenheit war dies leider wieder nicht möglich, aber auch ohne Feuer war die Stimmung gut und ein richtig schöner Tag mit richtig netten Kindern und richtig engagierten Mitarbeitern fand mit „Guter Mond, du gehst so stille“ ein klangvolles Ende.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir der Gemeinde für die Organisation aller Kindererlebnistage und die Übernahme der Kosten sowieso allen, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben. Wir freuen uns schon auf eine Neuauflage im nächsten Jahr!

 

Amtsblatt KW30/19
Sommer, Sonne, Platzregen

Fünf Stunden lang herrschte am Straßenfestsamstag bei uns im Klosterhof allerbeste Straßenfeststimmung. Leckere Langos, coole Drinks, ein abwechslungsreiches Open Air Chorkonzert und einige echt gute Karaokeauftrtitte, eine wohltuend entspannte Atmosphäre – genau so hatten wir uns das vorgestellt.  Doch dann – leider – kam erst ein Platzregen, der unsere Technik auf der Bühne kurzzeitig außer Gefecht setzte und dann noch einer, der schlagartig den gesamten Klosterhof verdunkelte. Nicht nur unsere Lichterketten und einige andere stromabhängige Geräte fielen aus, auch die Laternen im Klosterhof blieben dunkel. Und zwar dauerhaft. So blieb uns leider nichts anderes übrig als unseren Festbetrieb zu beenden und im Lichtschein einer mobilen Handleuchte alles Wichtige ins Trockene zu bringen. Wirklich schade. Ehrlich, wir hätten die schon zahlreich angemeldeten Karaokebeiträge auch gerne gehört. Nun denn, vertagen wir das Ganze aufs nächste Jahr.
Wir bedanken uns auf jeden Fall bei allen Gästen, bei unseren Gastchören, den mutigen Karaokesängerinnen und -sängern und natürlich bei allen, die uns in irgendeiner Weise unterstützt haben. Und sagen Ciao, bis zum nächsten Straßenfest.

Auch in Baden-Württemberg beginnen nun endlich die lange ersehnten Sommerferien. Auch unsere Chöre pausieren in dieser Zeit.
Die KidsHits und Chordination fangen ganz normal nach den Ferien wieder mit den Proben an, der Ohrwurm startet schon etwas früher und trifft sich bereits am Freitag, dem 6. September zur gewohnten Zeit, also um 19:45 Uhr.
Wir wünschen allen Lesern dieser Zeilen jetzt erst einmal eine schöne Sommerferienzeit, egal ob daheim oder unterwegs.

 

Amtsblatt KW26/19
Das Fest des Sommers – Straßenfest!

Die Vorbereitungen und Proben für das Straßenfest sind in vollem Gange. Nachdem unser neues Konzept im letzten Jahr bei den Gästen so gut angekommen ist, werden wir auch in diesem Jahr wieder mit einem Chorkonzert, Karaoke, Langos, Getränken und selbst gemixten Cocktails am Straßenfestsamstag, dem 13. Juli vertreten sein.
Wir beginnen um 17:00 Uhr und verwöhnen unsere Gäste mit leckeren Langos – herzhaft, süß oder neutral – und erfrischenden Getränken. Ab 18:00 Uhr öffnet die Cocktail-Bar. Zu den altbewährten, frisch gemixten Cocktails gesellen sich wieder neue, aber ebenso frische, trendige Kreationen mit und ohne Alkohol.
Neu in diesem Jahr: Kids-Karaoke von 17:00 – 19:00 Uhr für Kinder bis 12 Jahren. Was den „Großen“ im letzten Jahr unheimlich viel Spaß gemacht hat, gefällt sicher auch den Jüngsten. Wer sich alleine nicht traut, darf gerne auch mit Mama, Papa, Geschwister oder Freund/in auf die Bühne.
Dazwischen, gegen 18:00 Uhr, wird unser Kinderchor KidsHits die Besucher unterhalten.
Ab 19:30 Uhr sind wieder „Popchöre mit Pep“ aus Wurmberg, Maulbronn und Aurich, sowie unsere Chöre Chordination und Ohrwurm zu hören.
Natürlich Live und Open Air, mittendrin im Innenhof der Klosteranlage, in gemütlicher, stimmungsvoller Atmosphäre und nah genug am übrigen Straßenfest –Treiben.
Wer nach dem Chor-Genuss selber Lust zum Singen bekommen hat, kann das nach Herzenslust beim anschließenden Karaoke ab etwa 21:00 Uhr tun. Allein, zu Zweit oder im kleinen Freundeskreis ist alles möglich. 29.000 Titel stehen zur Auswahl, die Texte können sowohl von den Akteuren als auch von den Zuhörern mitgelesen werden.

Die Bestellung an den Wettergott ist unterwegs und wir freuen uns wieder auf eine lange, klangvolle Straßenfest-Nacht.

 

Amtsblatt KW22/19
Viele Feste

Wie heißt es so schön? Man soll die Feste feiern, wie sie fallen! Da ist der Ohrwurm mit Freuden dabei. So waren wir am 18. Mai einer Einladung des Liederkranz Enzweihingen zu seinem traditionellen „Milchsäulefest“ gefolgt. Okay, es war ein bisschen kalt, denn das Fest fand im Freien statt. Es war zwar trocken, aber die Eisheiligen waren leider immer noch ein wenig zu spüren. Der Stimmung tat das aber keinen Abbruch. Mit einem bunten Querschnitt durch die Pop-, Rock- und Schlagermusik der letzten 70 Jahre heizten die Sängerinnen und Sänger der Gastgeber und der Gastchöre dem Publikum und auch sich selbst ordentlich ein und erwärmten zudem die Herzen mit gefühlvollen Balladen. Wir waren auf jeden Fall gerne dabei, als Chor und als ZuhörerInnen.

Das nächste Fest findet in Heilbronn statt. Im Rahmen der Bundesgartenschau wird es vom 30. Mai bis 2. Juni ein Chorfest des Schwäbischen Chorverbandes geben. Unser Chorleiter Thomas Ungerer, seit kurzem auch Verbandschorleiter der Chorverbandes Enz, hat schon vor Monaten einen Projektchor „Junge Chöre“ ins Leben gerufen und ein pfiffiges Repertoire einstudiert. Zusammen mit der Gruppe Unduzo werden die zirka 50 Sängerinnen und Sänger dann am 1. Juni in Heilbronn auf der Bühne stehen. Es singt zwar nicht der ganze Ohrwurm mit, aber wir sind dennoch ganz gut vertreten.

Nun - nach dem Fest ist vor dem Fest. Und so sind wir schon voll in den Vorbereitungen für das Wiernsheimer Straßenfest 2019. Nachdem unser neues Konzept im letzten Jahr  bei den Straßenfestgästen so gut angekommen war, wird der Liederkranz Wiernsheim auch in diesem Jahr wieder mit einem Chorkonzert, Karaoke, Langos und Cocktails vertreten sein. Und das Ganze wieder im gemütlichen Innenhof hinter der Gaststätte Adler. Genaueres dazu wird rechtzeitig vor dem Straßenfest bekanntgegeben.

Auch zwischen den Festen wird es uns nicht langweilig. Schließlich treffen wir uns ja wöchentlich zu unseren Chorproben.
Infos und Kontaktdaten zum Liederkranz und seinen Chören findet ihr HIER.

Wenn ihr mehr wissen möchtet, ruft einfach an, schreibt uns eine E-Mail oder schnuppert mal rein in eine unserer Chorproben im Wiernsheimer Waschhäusle (Marktplatz 31, im Innenhof hinter der Gaststätte Adler).

 

Amtsblatt KW21/19
Probentag in der Heckengäuschule

Am Samstag, 4. Mai waren beim Liederkranz Wiernsheim knapp 40 Sängerinnen und Sänger aus vielen verschiedenen Chören des gesamten Chorverband Enz zu Gast. Unter der Leitung von unserem Chorleiter Thomas Ungerer wurde in der Heckengäuschule für einen Auftritt beim Chorfest in Heilbronn im Juni geprobt. Einige von uns Wiernsheimern haben ebenfalls mitgeprobt – und wer nicht mitgeprobt hat, war an diesem Tag zum Küchendienst eingeteilt.

Neben Brezeln und Kaffee zum Frühstück gab es mit Maultaschen und selbst gemachtem Kartoffelsalat ein leckeres und viel gelobtes Mittagessen. Auch das Kuchenbuffet am Nachmittag kam bei den Sängerinnen und Sängern gut an. Wir haben von unserer Seite also alles dafür getan, dass sich das Probenergebnis hören lassen kann! Und was bis zu uns in die Küche vorgedrungen ist, war schon sehr vielversprechend…

Den Probenden hat’s jedenfalls geschmeckt und wir hatten in der Küche unseren Spaß mit 15 Köpfen grünem Salat und 20kg Kartoffeln. Und ob man’s glauben will oder nicht – es hat wirklich Spaß gemacht! Nicht zuletzt wegen der vielen Helfer, die beim Kartoffeln schälen und Weckle schmieren geholfen oder einen Kuchen angeliefert haben und weil wir uns in der Schulküche sehr wohl gefühlt haben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die diesen Tag ermöglicht haben!

 

Amtsblatt KW16/19
Auf Deutsch – echt jetzt?!

Bereits vor knapp drei Wochen, genauer gesagt am letzten (Sonn)Tag im März, hatten KidsHits und Chordination zum Konzert in die Pinacher Waldenserkirche eingeladen.
„Auf Deutsch – Echt jetzt?!“ war nicht nur eine Frage, sondern der Titel des Konzerts. Und ja, die allermeisten Titel wurden in deutscher Sprache präsentiert und bei einigen durfte das Publikum sogar mitsingen.
Unsere treuen Zuhörer, zumeist Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten, Geschwister und Freunde der jungen Sängerinnen und Sänger, aber auch einige Ohrwürmer, Musikinteressierte sowie Herr Pfarrer Hörger als Hausherr der evangelischen Kirche, waren auch diesmal wieder dabei und hatten spürbar viel Freude an den Liedern.
Mal führten die Kids Hits mit  „Träume sind wie Zeitmaschinen“ und „König Knoblauch“ ins Reich der Fantasie, oder sie freuten sich „Wie gut, dass es die Sonne gibt“.
Chordination erklärte das Zustandekommen des Titels, in dem eine deutsche Band der 90er Jahre versteckt ist: „Echt“, die mit den Titeln „Junimond“, „Sag mal weinst du“ und „Alles wird sich ändern“ stark vertreten waren.
Dass beide Chöre gerne zusammen singen, war schon beim Auftakt mit „Wunderwasser“ und „Singen macht Spaß“ zu hören. Eine echte Herausforderung für die Kleineren war jedoch das Stück „MmmBop“ der Rockband Hanson, die sie mit viel Spaß und Selbstbewusstsein meisterten. Den Chorsatz dafür hatte Franziska Schwarz, Schwester von Chorleiterin Charlotte Walz, für die Sängerinnen und Sänger sozusagen maßgeschneidert.

Einen besinnlichen Abschluss hätte das Konzert mit dem Mitsinglied „Möge die Straße uns zusammen führen“ finden können – tja, wenn nicht die Zuhörer anderer Meinung gewesen wären und mit lang anhaltendem Applaus eine Zugabe eingefordert hätten. Diese wurde natürlich gerne gegeben und so endete das Konzert eben nicht besinnlich, sondern mit dem groovenden „MmmBop“ – Echt jetzt!

 

Amtsblatt KW15/19

Hui, wieder einmal geht alles rasend schnell. Unsere Nachwuchschöre haben ihr Konzert „Auf Deutsch – Echt jetzt?!“ bereits gegeben (Bericht folgt) und haben sich nun eine kleine Pause in den Osterferien redlich verdient. Bei den KidsHits und Chordination geht es mit dem Singen also erst am 29. April weiter.

Beim Ohrwurm gibt es keine Osterferien, allerdings fällt am Karfreitag die Chorprobe natürlich aus.
Die Ohrwürmer arbeiten derzeit thematisch an zwei musikalischen Ereignissen: dem Auftritt beim Milchsäulefest in Enzweihingen am 18. Mai und dem Konzert im November, bei dem es um „Die unheimliche 27“ geht. Es ist in der Tat irgendwie ein wenig unheimlich, dass einige außergewöhnliche Musiker und Musikerinnen, die zu Lebzeiten prägend für die Rockmusik ihrer Zeit waren, genau mit 27 Jahren starben. Rockgrößen wie Amy Winehouse, Brian Jones von den Rolling Stones, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison von den Doors und Kurt Cobain von Nirvana gehören unter anderem dazu. Diese Künstler, ihre Musik, ihr Einfluss auf andere Musiker und die Zeit, in der sie auf dieser Welt weilten, werden den Ohrwurm, aber auch Chordination, in den nächsten Monaten gut beschäftigen. Noch sind wir in einer Phase, in der man gut einsteigen kann. Also, wer Lust hat – einfach vorbeikommen und mitsingen.

 

Amtsblatt KW13/19
Konzert „Auf Deutsch – echt jetzt?!“

Die Spannung steigt! Wie vor jedem Konzert ist es ganz plötzlich und völlig unerwartet auf einmal so weit: die letzte Chorprobe ist rum und das Konzert steht vor der Tür. Das merkt man auch daran, dass die Proben intensiver werden und dass sich ganz langsam die verschiedenen Puzzleteile ineinanderfügen. So haben zum Beispiel in dieser Woche endlich einmal beide Chöre zusammen geprobt und die gemeinsamen Stücke zusammengesetzt. Da war richtig was zu hören in unserem Waschhäusle!

Ob uns das Zusammenfügen gelungen ist, davon können Sie sich gerne am Sonntag selbst überzeugen. Wir freuen uns, Sie am 31. März um 16 Uhr in der Waldenserkirche in Pinache begrüßen zu dürfen. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Wie immer haben wir ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, es gibt Lieder zum Mitsingen, andere zum Zuhören, manche auch zum Zuschauen. Im Anschluss an das Konzert gibt es wieder ein Fingerfoodbuffet, das fleißige Helfer für unser Publikum – und natürlich auch für die Sänger selbst - vorbereiten. Wir freuen uns auf volle Kirchenbänke und viele Zuhörer und Mitsänger!

 

Amtsblatt KW11/19
Geplante Konzerte 2019

Ohrwurm
Das Sacred Concert im vergangenen Jahr war eine echt coole Sache. Herausfordernd, weil schwere Chorliteratur und begeisternd als wir es geschafft hatten, diese Musik zu lernen und erfolgreich aufzuführen.
Cool geht es auch in diesem Jahr weiter. Aber mit komplett anderer Musik. Habt ihr schon einmal von dem unheimlichen „Klub 27“ gehört? Nein?  Okay, man kann das ja googeln, aber ein bisschen verraten wir einfach schon mal an dieser Stelle. Es ist schon fast ein wenig unheimlich, dass einige außergewöhnliche Musiker und Musikerinnen, die zu Lebzeiten prägend für die Rockmusik ihrer Zeit waren, genau mit 27 Jahren starben. Rockgrößen wie Amy Winehouse, Brian Jones von den Rolling Stones, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison von den Doors und Kurt Cobain von Nirwana gehören unter anderem dazu. Im Laufe dieses Jahres werden wir uns schwerpunktmäßig mit diesen Künstlern, ihrer Musik und ihrer Zeit beschäftigen. Wer Lust hat mitzumachen, nur zu. Wer lieber nur zuhört, muss sich noch bis zum 16. November gedulden; da gibt es dann unser nächstes großes Konzert. Vor allem mit Musik vom „Klub 27“.

KidsHits und Chordination
Unser Nachwuchs ist mit seinen Konzertvorbereiten schon erheblich weiter. Aber klar, ihr diesjähriges Konzert findet ja schon am 31. März statt. Um 16 Uhr in der Waldenserkirche in Pinache. „Auf Deutsch – Echt jetzt?!“ – so lautet das Motto. Und ja, genau das machen sie – alles wird auf Deutsch sein! Zum Zuhören und teils zum Mitsingen! Und hinterher gibt es auch noch etwas zu trinken und leckeres Fingerfood. Also dann, bis zum 31. März in Pinache.

 

Amtsblatt KW10/19
KidsHits und Chordination

Am 25. Februar war bei den KidsHits echt Action angesagt, noch mehr als sonst üblich. Und das soll was heißen!


Es fing damit an, dass die Kids und auch ihre Chorleiterin Charly verkleidet erschienen. Und dann wurde das Waschhäusle im Nullkommanichts in eine Künstlerwerkstatt verwandelt. Warum? Na, weil bald das nächste Konzert ansteht. Und wie man mittlerweile weiß, ist unser Nachwuchs ganz schön kreativ und kann noch viel mehr als singen. So wurde dann erstmal eifrig gemalt und gebastelt und es entstanden viele Kunstwerke zu ihrem Lied „König Knoblauch“. Die werden dann beim Konzert am 31. März gezeigt.


Nach getaner „Arbeit“ war  dann noch Bewegung angesagt und es ging ausgelassen weiter mit Spielen und Tanzen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an unsere beiden Jugendleiterinnen Ayla und Silvia, die – wie schon so oft – Charly bestens unterstützt haben.

Auch Chordination, unser „großer“ Nachwuchs, war wieder einmal sehr kreativ. Das Ergebnis ihres Schaffens kann man heute auf der Titelseite des Amtsblattes sehen. Das letzte Februarwochenende verbrachten unsere Jugendchörler  gemeinsam bei ihrer Mitsängerin Natascha. Zum alljährlichen Probenwochenende. Ein dickes Danke an  Natascha und ihren Partner Ralf, die zum wiederholten Male tolle Gastgeber waren. Klar, es wurde viel gesungen, aber auch hier gab es noch viel mehr. So wurde zum Beispiel das Plakat fürs Konzert entworfen, es wurde gemeinsam gekocht und – schon vorausschauend ans Straßenfest denkend – ausprobiert, welche Cocktails bei den Gästen wohl am besten ankommen werden.

Doch jetzt kommt erstmal das Konzert „Auf Deutsch – Echt jetzt?!“. Am 31. März um 16:00 Uhr in der Waldenserkirche in Pinache. Ein Konzert mit recht bekannten Liedern, eher unbekannten Liedern, Liedern zum Zuhören und Liedern zum Mitsingen. Mal von den KidsHits gesungen, mal von Chordination, mal von beiden Chören gemeinsam und manchmal sogar zusammen mit dem Publikum. Manche Lieder so wie man sie kennt, manche auch ganz anders. Zum Beispiel MMMBop, das war in den 90er ein großer Hit der Boygroup Hanson. Hier wird es in einem Chorsatz von Franziska Schwarz, mit einem deutschen Text von Ulrike Schwarz, gesungen von den KidsHits und mit Vokalbegleitung von Chordination zu hören sein. Lasst euch überraschen.
Nach dem Konzert wird es noch eine kleine Bewirtung mit Getränken und Fingerfood geben. Der Eintritt ist frei, aber über Spenden würden wir uns schon freuen!

 

Amtsblatt KW51/18
Jahresrückblick 2018

Es ist kaum zu fassen, aber auch das Jahr 2018 geht in großen Schritten seinem Ende entgegen. Und wieder einmal liegt so Allerhand hinter uns, Bewährtes und Vertrautes, aber auch ganz und gar Neues.
Unter dem Motto „90er und mehr – Tierisch gut“ unterhielten die KidsHits und Chordination im Juni ihre treuen Fans, die sich trotz parallel laufendem WM-Spiel zum Konzert in der Waldenserkirche eingefunden hatten, aufs Beste.  Auch beim Straßenfest standen beide Chöre auf der Bühne und wie schon des Öfteren waren die KidsHits am 2. Dezember wieder einmal beim Schülerkonzert von Robert Burgerts Musikkeller zu hören.
Für gemeinsame Projekte mit der Heckengäuschule  ist der Ohrwurm immer gerne zu haben. In Juni 2018 gab es da gleich zwei Gelegenheiten: Die „Schulzeitreise“ zum 50jährigen Jubiläum der Appenbergschule in Mönsheim und der Auftritt bei der 26. SchulTanzBegegnung im Theaterhaus in Stuttgart.
Mit einem ganz neuen Konzept und einem neuen Standort wagten wir uns ans Straßenfest. Ein bisschen abseits waren wir zu finden, im Innenhof hinter der Gaststätte Adler. Und  das mit Absicht, denn unser Hauptangebot  in diesem sollte reichlich Open Air-Livemusik sein. Die KidsHits machten den Anfang, danach standen verschiedene „Popchöre mit Pep“ auf der Bühne und beim anschließenden Karaoke übernahmen die Straßenfestgäste bis tief in die Nacht hinein die Mikros. Abgerundet wurde das Musikangebot mit unserem bewährten Getränke- und Speiseangebot - Langos und Cocktails - und das alles zusammen kam bei den Gästen richtig gut an.
Mit großem Probenaufwand ging es für den Ohrwurm dann an den musikalischen Höhepunkt des Jahres 2018: das „Sacred Concert“ von Duke Ellington. Unter der Gesamtleitung von Thomas Ungerer brachten der Ohrwurm, der katholische Kirchenchor Ditzingen und die Bigband der Jugendmusikschule Ditzingen zunächst im Oktober die Kirche St. Maria in Ditzingen und schließlich im November die Mauritiuskirche in Wiernsheim zum Beben.

Jetzt ist es bei uns ein wenig ruhiger geworden. Die KidsHits haben wie immer in der Adventszeit Plätzchen gebacken und haben das Jahr am 17. Dezember  mit einer gemütlichen Weihnachtsfeier, gemeinsam mit Eltern und Geschwistern, ausklingen lassen. Chordination hat es sich bei einem leckeren Raclette-Abend gut gehen lassen. Und der Ohrwurm gönnt sich gleich zwei Feiern. Genau gesagt, wurde ihm eine Feier gegönnt. Unsere langjährige Sopranistin Ursel feierte im Dezember einen runden Geburtstag (welcher, wird hier nicht verraten – und außerdem, das würde sowieso niemand glauben) und hatte den Ohrwurm dazu eingeladen. Schön war’s, zunächst für sie einige ihrer Lieblingslieder zu singen und anschließend bei wunderbar leckerem Essen einen fröhlichen Nachmittag und Abend mit ihr und ihrer Familie zu erleben. Danke Ursel.
Mit der Weihnachtsfeier am 21. Dezember geht für uns alle ein überaus spannendes und erfolgreiches Jahr zu Ende. Danach heißt es erst einmal Pause machen, Weihnachten feiern und im neuen Jahr sehen wir weiter. Wir halten euch auf dem Laufenden. Lasst euch überraschen oder noch besser: singt einfach mit.

Doch jetzt bedanken wir uns erst einmal ganz herzlich bei allen Gästen, die uns in diesem Jahr zugehört haben und bei allen Freunden, Förderern und Partnern, die uns unterstützt haben. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Eltern unserer KidsHits Kinder, die sich mit viel Engagement bei uns einbringen. Die kleinen und großen Sängerinnen und Sänger der Liederkranz-Chöre KidsHits, Chordination und Ohrwurm wünschen euch/Ihnen schöne Ferien, ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr 2019.

 

Amtsblatt KW49/18
Sacred Concert – ein erfolgreiches Wagnis

Fast zwei Wochen ist es nun her, aber wir Sängerinnen und Sänger vom Ohrwurm sind immer noch ein wenig „benommen“ und glücklich überwältigt von unserem Konzert am 24. November in der Mauritiuskirche.
Wir Aktiven hatten einige Monate Zeit, um uns in die Klänge von Duke Ellingtons Musik hineinzuhören und die Chorsätze des Sacred Concert zu erarbeiten. Die Musik war für uns war anfangs sehr ungewohnt, es gefiel nicht jeder/jedem und es war schwere Chorliteratur. Doch so nach und nach setzte sich das Ganze zusammen und nahm uns immer mehr gefangen.
Dann kam der 20. Oktober und damit die erste Aufführung, in Ditzingen. Viele Zuhörer kamen und vielen gefielen Duke Ellingtons Musik und das, was wir unter der Leitung von Thomas Ungerer daraus gemacht hatten.
Dann kam der 24. November und damit die zweite Aufführung, in Wiernsheim. Würden sich hier ebenfalls viele Menschen für dieses Konzert interessieren? Und würde es ihnen gefallen?
Ja, es kamen viele Konzertgäste in die Mauritiuskirche. Und ja, sehr vielen gefiel, was sie hören durften und sie ließen sich mitreißen von der intensiven, lauten und leisen, ruhigen und swingenden, schrägen und harmonischen, unglaublich emotionalen Musik Ellingtons. Überraschte Blicke, leuchtende Augen, Mitwippen vieler Zuhörer im Rhythmus der Jazzklänge, begeisterter und lang anhaltender Applaus – das machte dieses Konzert auch für uns zu etwas ganz Besonderem.

Wir bedanken uns herzlich bei der evangelischen Kirchengemeinde Wiernsheim, die uns diese Aufführung in ihrer Kirche ermöglichte. Ganz besonderer Dank geht dabei an Frau Pfarrerin Back für ihre organisatorische Unterstützung und ihre einführenden Worte und an die Mesnerin Frau Gommel, die dafür gesorgt hat, dass Wärme und Licht genau richtig waren. Ebenso bedanken wir uns bei der Scheuermann Stiftung für ihre finanzielle Unterstützung. Und  wir bedanken uns ganz besonders bei unseren Gästen, die sich eingelassen haben auf und haben begeistern lassen von Duke Ellingtons Sacred Concert.

 

Amtsblatt KW46/18
Duke Ellingtons Sacred Concert

Wie bereits angekündigt, schon bald in Wiernsheim. Hier noch einmal die genauen Daten:
Samstag 24. November um 19:00 Uhr in der ev. Mauritiuskirche Wiernsheim
Eintritt frei – Spende gerne gesehen.

Mittlerweile kamen so einige Fragen auf zu unserem Konzert, auf die wir hier gerne eingehen:
Warum findet das Konzert in der Kirche statt?
Weil es genau dorthin gehört. Sein Glaube an Gott war immer ein wichtiger Impuls für Duke Ellington gewesen. Und so sah er seine Sacred Concerts als das Wichtigste an, was er jemals geschrieben hat. In einer wunderbaren Mischung aus swingendem Jazz und traditioneller europäischer Kirchenmusik brachte er darin seinen tiefen Glauben und seine unverrückbare Zuversicht auf Gott zum Ausdruck.
Aufführung in der ev. Kirche Wiernsheim, aber zusammen mit dem kath. Kirchenchor Ditzingen?
Warum? Ganz einfach – wir haben ein und denselben Chorleiter: Thomas Ungerer.
Und da lag es schon mehrmals nah, etwas Gemeinsames auf die Beine zu stellen. So auch bei diesem Konzert.
Was ist denn das für eine Bigband?
Die Band setzt sich aus Schülern und Lehrern der Jugendmusikschule Ditzingen zusammen. Auch hier kam der Kontakt über Thomas Ungerer zustande. Lasst euch überraschen, die haben echt was drauf. Und wer ist Dorothee Götz?
Eine kurze Antwort ist da sehr schwer, denn sie ist ungeheuer vielseitig. Studium im In- und Ausland mit dem Schwerpunkt Jazz- und Popgesang, aber auch in den Bereichen klassischer Gesang, Klavier, Saxophon, Komposition und Arrangement sind die Basis für ihr langjähriges Wirken als Sängerin, Komponistin, Produzentin, Gesangsdozentin und Chorleiterin. In verschiedenen Gesangsensembles ist sie seit Jahren auf der Bühne, im Radio und Fernsehen präsent. Auch mit unserem Chorleiter Thomas Ungerer hat sie bereits einige gemeinsame Musikprojekte bestritten. Wir finden es supertoll, dass er sie für das Sacred Concert als Solistin gewinnen konnte.
„Eigentlich ist Jazz nicht mein Ding“ - was kommt da auf den Zuhörer zu?
Etwa eine ganze Stunde mitreißender Musik! Sehnsucht, Freude, Ehrfurcht, Zuversicht – seinen tiefen Glauben hat Duke Ellington hier genial musikalisch umgesetzt. Auf wunderbare Weise gelang es ihm, Swing, Blues, Gospel und europäische Kirchenmusik zu einem besonderen Konzerterlebnis zu verbinden. Und das sehr abwechslungsreich: von ziemlich laut bis sehr leise, von ganz ruhig bis sehr rhythmisch, instrumental, Chorgesang a cappella und mit Begleitung, Solostücke.
Wie viele Sacred Concerts gibt es denn nun?
Duke Ellington hat drei Sacred Concerts komponiert. Genau genommen, hatte er die Songs nur grob entwickelt, überließ dann alles Weitere der Inspiration seiner Musiker und hielt die Ergebnisse skizzenhaft fest. Zudem arrangierte er in Sacred Concert II und III manche Lieder neu, nahm neue Stücke auf und veränderte die Reihenfolge. Mit Hilfe von Liveaufnahmen gelang es den dänischen Musikern John Hoybye und Peter Pedersen, die wichtigsten Teile der drei Sacred Concerts zu einem Werk zusammenzuführen und aufzuschreiben. Diese Version werden wir euch präsentieren.

Also dann bis zum 24. November – wir freuen uns auf das Konzert. Und viele Zuhörer.

 

Amtsblatt KW44/18
Duke Ellingtons Sacred Concert in Ditzingen – einfach mitreißend!

Monatelang hatten wir - der Ohrwurm und der katholische Kirchenchor Ditzingen - die Chorsätze unter der Leitung von Thomas Ungerer einstudiert, sie dann gemeinsam mit der Bigband der Jugendmusikschule Ditzingen und der in vielen Musikgenres souveränen Sopranistin Dorothee Götz geprobt. Gut vorbereitet, aber dennoch mit einer gehörigen Portion Lampenfieber sahen wir unserem ersten Konzerttermin, dem 20. Oktober 2018 in der Kirche St. Maria in Ditzingen entgegen.
Immer, wenn wir etwas Neues wagen, fragen wir uns natürlich: „Werden wir viele Zuhörer haben? Und wird ihnen unser Konzert gefallen?“. Ja, wir hatten viele Zuhörer, knapp 300 Gäste waren gekommen. Und ja, es hat Ihnen gefallen, sehr gut gefallen. So gut, dass sie sich mit lang anhaltenden stehen Ovationen für das mitreißende Konzerterlebnis bedankten.

Wir freuen uns darauf, dieses fantastische Sacred Concert bald auch in Wiernsheim aufführen zu dürfen: am Samstag dem 24. November 2018 um 19:00 Uhr in der Mauritiuskirche. Zwanzig Musiker, knapp fünfzig Sängerinnen und Sänger sowie eine wunderbare Solistin stehen - unter der Leitung von Thomas Ungerer - für ein erneutes außergewöhnliches Musikerlebnis in den Startlöchern. Und wir hoffen, dass auch viele Wiernsheimer kommen und sich von Jazz, Swing, Gospel und traditionellen Kirchenmusikklängen begeistern lassen werden. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, über eine Spende nach eigenem Ermessen freuen wir uns dennoch.

Zuhören ist gut, selbst singen eigentlich noch besser.
Wenn ihr mehr wissen möchtet, ruft einfach an, schreibt uns eine E-Mail oder schnuppert mal rein in eine unserer Chorproben im Wiernsheimer Waschhäusle (Marktplatz 31, im Innenhof hinter der Gaststätte Adler).

 

Amtsblatt KW42/18
Duke Ellingtons „Sacred Concert“ in Ditzingen und Wiernsheim

Für Duke Ellington waren seine drei „Sacred Concerts“ das Wichtigste, was er je gemacht hatte. Das daraus entstandene eine „Sacred Concert“ gehört für den Ohrwurm zur schwierigsten Chorliteratur, die wir bisher erarbeitet haben. Schon vor den Sommerferien hatten wir die meisten Stücke kennengelernt. Nach den Ferien wurde intensiver daran gearbeitet und am vergangenen Wochenende von Freitagabend bis Sonntagmittag weiter gefeilt und geschliffen. Das Schloss Flehingen in Oberderdingen bot uns dazu den idealen Rahmen für ungestörte Probenarbeit, entspannende und entspannte Phasen zwischendurch und gemütlichen Ausklang am Abend.

Jetzt fiebern wir dem 20. Oktober und dem 24. November entgegen. Und nicht nur wir, auch der katholische Kirchenchor Ditzingen, die Sopranistin Dorothee Götz und die Bigband der Jugendmusikschule Ditzingen. Und natürlich unser Chorleiter Thomas Ungerer, der diese Konzerte angestoßen hat und die Gesamtleitung innehat. Am vergangenen Montag hatten wir unsere erste gemeinsame Hauptprobe in der Kirche St. Maria in Ditzingen. Und wow, das war klasse, cool, überwältigend, gigantisch toll.

Zwei Aufführungen wird es geben – kommt und lasst euch ebenfalls mitreißen von Jazz, Swing, Gospel und traditionellen europäischen Kirchenmusikklängen. Entweder am Samstag 20. Oktober 2018 um 19:00 Uhr in der Kirche St. Maria in Ditzingen oder am 24. November 2018 um 19:00 Uhr in der Mauritiuskirche in Wiernsheim. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei – es darf jedoch gerne etwas gespendet werden.
Wir freuen uns auf euch und darauf, Duke Ellingtons „Sacred Concert“ zusammen mit vielen Zuhörern zu erleben und zu genießen. In diesem Sinne bis bald – in Ditzingen oder/und Wiernsheim.

 

Amtsblatt KW41/18
Duke Ellingtons „Sacred Concert“ in Ditzingen und Wiernsheim

Nach der erfolgreichen Aufführung der Latin Jazz Mass im November 2014 wagen wir es erneut und bringen wieder Jazzklänge nach Ditzingen und Wiernsheim – diesmal Musik des großen Duke Ellington.

Duke Ellington zählt zu den bedeutendsten und einflussreichten Jazzmusikern des 20. Jahrhunderts. Er selbst bezeichnete seine 1965, 1967 und 1973 entstandenen Sacred Concerts als „the most important thing I have ever done“ („Das Wichtigste, was ich jemals geschrieben habe“).
Ellingtons Anliegen war es, eine Brücke zu schlagen zwischen der swingenden Sprache des Jazz und der europäischen Kirchenmusiktradition. Dies ist ihm bravourös gelungen und so vereinigen sich hier der lebensbejahende Rhythmus, der Lobpreis Gottes, aktuelle gesellschaftspolitische Fragen und die typischen Harmonien des Jazz zu einer ehrfurchtsvollen Verbeugung vor Gott.

Ellington hatte diese Stücke nur grob entwickelt, überließ dann alles Weitere der Inspiration seiner Musiker und hielt die Ergebnisse skizzenhaft fest. Mit Hilfe von Liveaufnahmen gelang es den dänischen Musikern John Hoybye und Peter Pedersen, die wichtigsten Teile der drei Sacred Concerts zu einem Werk zusammenzuführen und aufzuschreiben.
Gemeinsam werden der Ohrwurm, der katholische Kirchenchor Ditzingen, die Sopranistin Dorothee Götz  sowie die Bigband der Jugendmusikschule Ditzingen unter der Leitung von Thomas Ungerer nun dieses „Sacred Concert“ aufführen und dabei Swing , Blues, Gospel und Kirchenmusik zu einem besonderen Konzerterlebnis verbinden.

Aufführungen finden statt:
am Samstag 20. Oktober um 19:00 in der katholischen Kirche St. Maria in Ditzingen und
am Samstag, 24. November um 19:00 Uhr in der Mauritiuskirche in Wiernsheim.
Der Eintritt ist frei.

 

Amtsblatt KW38/18
Ihr singt gerne? Ihr macht gerne etwas in einer Gruppe? Ihr seid neugierig auf Neues? Dann könnte der Liederkranz Wiernsheim genau das Richtige für euch sein.

Nach der Sommerferienpause haben alle unsere Chöre ihre Proben wieder aufgenommen. Die KidsHits und Chordination fangen erst einmal gemütlich an. Es gibt ein paar Neue in ihren Reihen und die dürfen nun ganz entspannt ein bisschen aus dem bisherigen Repertoire kennenlernen.
Beim Ohrwurm wird momentan sehr intensiv geprobt, denn die Ohrwürmer haben wieder einmal etwas Besonderes vor. Im Herbst werden ungewohnte, echt coole Klänge die katholische Kirche St. Maria in Ditzingen und die Mauritiuskirche in Wiernsheim erfüllen. Gemeinsam werden der Ohrwurm, der katholische Kirchenchor Ditzingen, als Solistin Dorothe Götz  sowie eine Bigband unter der Leitung von Thomas Ungerer das „Sacred Concert“ von Duke Ellington aufführen. In Ditzingen am 20. Oktober und in Wiernsheim am 24. November. Einfach schon mal vormerken – Einzelheiten werden bei Zeiten bekannt gegeben.

Wenn ihr mehr wissen möchtet, ruft einfach an, schreibt uns eine E-Mail oder schnuppert mal rein in eine unserer Chorproben im Wiernsheimer Waschhäusle (Marktplatz 31, im Innenhof hinter der Gaststätte Adler).

Und wer probt wann? Kontaktinformationen und Probenzeiten findet ihr hier.

 

Amtsblatt KW29/18
Sommerferien

Die Ferien stehen vor der Tür. Damit niemand an unserem Probenraum, dem Waschhäusle, vor verschlossener Tür steht, hier nun unsere letzten Probentermine vor und die ersten nach den Sommerferien:
KidsHits:
Letzte Chorprobe am Montag 23. Juli
Erste Chorprobe am Montag 10. September
Auf Wunsch der KidsHits-Kinder wird es am 23. Juli etwas Besonderes geben. Das Instrument Stimme haben ja immer alle dabei. Diesmal dürfen außerdem alle Kinder, die ein Instrument spielen, dieses mitbringen. Tja, und was dann alles zu hören sein wird, wird wohl eine Überraschung werden.

Chordination:
Letzte Chorprobe am Montag 23. Juli
Erste Chorprobe am Montag 10. September

Ohrwurm:
Letzte Chorprobe am Freitag 27. Juli
Erste Chorprobe am Freitag 7. September

Kindererlebnistage 2018:
Am 4. August werden wir wie im Vorjahr wieder einen Tag unter dem Motto „Indianer und Wilder Westen“ gestalten. Mit Würstchen und Stockbrot grillen am Lagerfeuer, spielen, Kutsche fahren und natürlich wird am Lagerfeuer auch kräftig gesungen.
Einzug der Mitgliedsbeiträge 2018

Anfang August werden die Mitgliedsbeiträge für 2018 eingezogen. Sollte es seit dem letzten Einzug Änderungen bei der Bankverbindung gegeben haben, bitten wir umgehend um Mitteilung. Entweder per E-Mail an kassenwart@liederkranz-wiernsheim.de  oder per Brief an unsere Finanzministerin Gabi Werksnis, Marktplatz 30 in Wiernsheim. Danke.

 

Amtsblatt KW28/18
Volltreffer!

Neugierig - überrascht - erfreut - begeistert. So lässt sich kurz und knapp die Reaktion der zahlreichen Straßenfestbesucher beschreiben, die am vergangenen Samstag den Weg zu uns und unserem Straßenfestangebot gefunden hatten. Ja, wenn man nicht vorher den Lageplan studiert oder die Ankündigung im Amtsblatt gesehen hatte, musste man uns diesmal ein wenig suchen, denn wir waren umgezogen in den Innenhof hinter der Gaststätte Adler. Und damit nicht genug der Überraschung. Zusätzlich zu unserem bekannten und beliebten kulinarischen Angebot gab es in Hülle und Fülle das, was uns eigentlich ausmacht: das Singen. Zunächst mit einem Chorkonzert, live und „open air“ in der stimmungsvollen Atmosphäre im Innenhof der Klosteranlage – das war für die Chöre genauso etwas Besonderes wie für die zahlreichen Zuhörer. Und danach ging das Mikro weiter und weiter und weiter an viele karaokebegeisterte Straßenfestgäste. Wir hatten natürlich sehr gehofft, mit Karaoke viele Wiernsheimer zum Singen zu bringen. Dass es so viele sein würden und dass sich darunter so viele wirklich tolle Talente zeigen würden, hat uns total begeistert. Und alle anderen Zuhörer ebenso.


Los geht's - mit den KidsHits


Singen, Lauschen, Freude

Mittlerweile haben wir von vielen Leuten durchweg positive Rückmeldungen auf unseren neuen Standort und unser neues musikalisches Angebot bekommen, meist verbunden mit der deutlichen Bitte, dies im nächsten Jahr unbedingt wieder so zu machen. Dazu jetzt erstmal so viel: Uns hat es auch irre viel Spaß gemacht – wir werden sehen, was sich im nächsten Jahr machen lässt.
Am Gelingen eines Festes sind immer viele Menschen beteiligt. Bei allen diesen Menschen bedanken wir uns herzlich. Ganz besonders erwähnen möchten wir dabei:

  • unsere Chorleiter Thomas Ungerer und Charlotte Walz sowie unsere Vorstandschaft, die gemeinsam das neue Konzept entwickelt und mit viel Engagement die Durchführung geplant und organisiert haben,
  • die IG-Straßenfest und die Gemeinde Wiernsheim, die unsere Pläne sehr positiv aufnahmen,
  • die Scheuermann Stiftung,
  • die Anwohnergemeinschaft, die uns die Nutzung des Hofes gestattet hat,
  • unsere Nachbarn im Innenhof, die uns bei den Vorbereitungen im Hof zum Teil unterstützt haben und zudem ein paar Stunden ihres Nachtschlafes geopfert haben,
  • die Partner einiger Aktiver und Eltern einiger Kinder, die uns wieder einmal an vielen Stellen toll geholfen haben,
  • Robert Gerbert (Power & Dimmer Veranstaltungstechnik), unseren Mann für guten Ton und stimmungsvolles Licht,
  • die Bäckerei Meeh, die wie immer die gute Grundlage für unsere Langos geliefert hat,
  • unsere Gastchöre aus Aurich, Eberdingen und Enzweihingen, denen man die Freude am Singen bei jedem Lied deutlich anmerkte,
  • unsere Sängerinnen und Sänger, die mit viel Fleiß, aber auch enorm viel Spaß für kulinarischen und musikalischen Genuss gesorgt haben.

Und natürlich danken wir unseren Straßenfestgästen, die uns mit ihrem Besuch und ihrem Gesang erfreut haben.

E.D./Öffentlichkeitsarbeit

Einzug der Mitgliedsbeiträge 2018

Anfang August werden die Mitgliedsbeiträge für 2018 eingezogen. Sollte es seit dem letzten Einzug Änderungen bei der Bankverbindung gegeben haben, bitten wir umgehend um Mitteilung. Entweder per E-Mail an kassenwart@liederkranz-wiernsheim.de  oder per Brief an unsere Finanzministerin Gabi Werksnis, Marktplatz 30 in Wiernsheim. Danke.

 

Amtsblatt KW26/18
Straßenfest am 7. Juli

Wer unsere Chöre kulinarisch und musikalisch gerne in Aktion erleben möchte, findet uns am Straßenfest-Samstag im Innenhof hinter der Gaststätte Adler.
Ganz traditionell beginnen wir um 17:00 Uhr und verwöhnen unsere Gäste mit leckeren Langos – herzhaft, süß oder neutral – und erfrischenden Getränken. Ab 18:30 Uhr öffnet die Cocktail-Bar. Zu den altbewährten, frisch gemixten Cocktails gesellen sich dieses Jahr neue, aber ebenso frische, trendige Kreationen.
Ebenfalls ab 18:30 Uhr werden unsere Jüngsten, die KidsHits, die Besucher mit fröhlich-frechen Liedern erfreuen und unterhalten.
Neu in diesem Jahr ist unser weiteres musikalisches Programm. Ab 19:00 Uhr sind „Popchöre mit Pep“ aus Aurich, Eberdingen und Enzweihingen sowie unsere Chöre Chordination und Ohrwurm zu hören. Natürlich Live und Open Air, mittendrin im Innenhof der Klosteranlage, in gemütlicher, stimmungsvoller Atmosphäre und nah genug am übrigen Straßenfest –Treiben.
Selbstverständlich würdigen wir auch das in diesen Tagen stattfindende sportliche Großereignis mit einem musikalischen „Toooor – Arrangement“ – Volltreffer garantiert!

Wer nach dem Chor-Genuss selber Lust zum Singen bekommen hat, kann das nach Herzenslust beim anschließenden Karaoke ab etwa 20:30 Uhr tun. Allein, zu Zweit oder im kleinen Freundeskreis ist alles möglich. 29.000 Titel stehen zur Auswahl, die Texte können sowohl von den Akteuren als auch von den Zuhörern mitgelesen werden, und wenn das ganze Publikum mitsingt, wird es sicher eine lange, rauschende Straßenfest-Nacht. Bis bald beim Straßenfest!

 

Amtsblatt KW25/18
Kinder- und Jugendchorkonzert „90er und mehr – Tierisch gut!“. Ein Rückblick

Wow, war das eine Stimmung letzten Sonntag in der Waldenserkirche in Pinache! So richtig günstig gewählt war der Zeitpunkt unseres Konzerts ja nicht. Pünktlich zum Anpfiff des ersten Deutschland-Vorrunden-Spiels sollte der Kinderchor sein „Papageienlied“ anstimmen. Dementsprechend zurückhaltend waren auch unsere Hoffnungen bezüglich der Zuschauer, die wohl den Weg zu uns in die Kirche finden würden. Doch unsere treuen Zuhörer waren auch dieses Mal wieder dabei und wurden belohnt. Im Nachhinein haben uns alle Fernsehzuschauer an diesem Nachmittag wahnsinnig leidgetan. Die Stimmung bei unserem Konzert war nämlich mit Sicherheit besser als die vor dem Fernseher!
„90er und mehr – tierisch gut!“, so lautete der Titel des Konzerts. Vor allem beim Kinderchor „KidsHits“ waren die Tierlieder zahlreich vertreten. Der absolute Knüller dabei war eindeutig das „Rap-Huhn“. Obwohl kein Ton gesungen, sondern nur gesprochen, also gerappt wurde, konnten die Kinder das Publikum mit ihrer Geschichte von einem Huhn, das auf dem Bauernhof allen anderen Bewohnern mit seinem Gerappe wahnsinnig auf die Nerven geht, begeistern. Weil dem Lied ein ordentliches Ende fehlte, so fanden zumindest die Kinder, wurde kurzerhand eines gedichtet: obwohl das Rap-Huhn total cool ist und toll rappt, fliegt es am Ende in hohem Bogen vom Bauernhof. Ähnlich lustig ging es auch bei „Ach, wie bin ich heute wütend“ zu. Hier wurden Tiernamen zu Schimpfwörtern umfunktioniert – wie das eben manchmal vorkommt. Nur hatten die Kinder nicht damit gerechnet, dass unser Publikum das so lustig finden und entsprechende Grimassen schneiden würde. Da war es gar nicht so einfach, bei der Sache zu bleiben und nicht selbst in lautes Gelächter auszubrechen!
Auch beim Jugendchor „Chordination“ ging es tierisch zu. „Eye of the tiger“ beispielsweise wurde zum Besten gegeben, experimentell begleitet von Boomwhackers. Das sind bunte Plastikröhren, die je nach Länge unterschiedliche Töne von sich geben, wenn man sie irgendwo dagegen schlägt. Ja, „irgendwo“. Das hätte man vorher mal überlegen sollen, wogegen man schlägt. Holzstühle waren auf die Schnelle nicht ausreichend aufzutreiben, also mussten die Oberschenkel herhalten. Zum Glück sind unsere Jugendchörler extrem engagiert und hart im Nehmen! Die Schenkel jedenfalls waren hinterher gekürt von blauen Flecken.

Straßenfest Wiernsheim

Wer unsere Chöre gerne in Aktion und in ungezwungener, stimmungsvoller Atmosphäre erleben möchte, der ist beim Straßenfest genau richtig. Im Innenhof hinter der Gaststätte Adler und Luphis verwöhnen wir unsere Gäste mit leckerem Langos, kühlen Cocktails, einem peppigen Konzert und Karaoke. Wir freuen uns auf einen tollen Abend!

 

Amtsblatt KW24/18
Kinder- und Jugendchorkonzert „90er und mehr – tierisch gut!“

Es ist wieder soweit – eine neue Auflage unserer Kinder- und Jugendchorkonzerte steht vor der Tür. Am Sonntag, 17. Juni um 17 Uhr gibt der Nachwuchs des Vereins sein neuestes Repertoire zum Besten. Neben Titeln aus den Neunzigern und verschiedenen (englischen und deutschen) Stücken zu Tieren wird ein bunter Strauß an schönen, teils bekannten Liedern zu hören sein, die gute Laune machen. Wie wir vor einigen Wochen berichteten, durften erstmals die „Großen“ vom Kinderchor ein Stück gemeinsam mit dem Jugendchor proben. Auch dieses wird selbstverständlich im Konzert zu hören sein!

Das Fingerfoodbuffet, das man sonst nach einem solchen Konzert von uns gewohnt war, fällt dieses Jahr leider aufgrund eines großen Sportevents aus. Wir freuen uns umso mehr über jeden und jede, der oder die die erste Halbzeit sausen lässt und bei uns in der Waldenserkirche in Pinache vorbeikommt!

 

Amtsblatt KW21/18
Probenwochenende von Chordination

Unser Konzert „90er und mehr – Tierisch gut!“ rückt immer näher und so kam uns ein Probenwochenende sehr gelegen. Schon zum zweiten Mal durften wir bei unserer Sängerin Natascha einfallen und das Haus in Beschlag nehmen und mit Musik und Leben füllen. Es wurde natürlich viel geprobt, so wie das im Sinne des Erfinders ist. Ganz nebenbei passierte aber auch noch so manches andere. Das Plakat fürs Konzert wurde begutachtet und überarbeitet, Cocktails fürs Straßenfest getestet und verkaufstauglich aufbereitet, Mäppchen genäht, Begleitungen zu Liedern erarbeitet, es wurde super lecker gekocht und dabei natürlich viel gequatscht und gelacht. Alles in allem sind wir noch ein bisschen mehr zusammengewachsen und hatten zwei wunderschöne Pfingsttage mit richtig guten Freunden und richtig guter Musik.


Cocktailverkostung

Wer die richtig guten Freunde mal gemeinsam in Aktion erleben und dabei die richtig gute Musik hören will, der ist herzlich eingeladen, am Sonntag, 17. Juni um 17 Uhr unser Konzert „90er und mehr – tierisch gut“ in der Waldenserkirche in Pinache zu besuchen. Der Kinderchor „KidsHits“ und wir freuen uns schon jetzt auf zahlreiche Besucher!

 

Amtsblatt KW20/18
Ihr singt gerne? Ihr macht gerne etwas in einer Gruppe? Ihr seid neugierig auf Neues? Dann könnte der Liederkranz Wiernsheim genau das Richtige für euch sein.

Wenn ihr mehr wissen möchtet, ruft einfach an, schreibt uns eine E-Mail oder schnuppert mal rein in eine unserer Chorproben im Wiernsheimer Waschhäusle (Marktplatz 31, im Innenhof hinter der Gaststätte Adler).

Halt, Achtung, nach den Pfingstferien gibt es bei den KidsHits und Chordination eine Änderung: Ab dem 4. Juni 2018 wird immer montags geprobt. Die Uhrzeiten bleiben wie bisher.

KidsHits und Chordination
Letzten Mittwoch gab es für die Großen der KidsHits eine echt coole Premiere. Zum ersten Mal durften sie in der Chorprobe von Chordination mitsingen. Geprobt wurden ein paar Lieder, die nur sie - quasi „exklusiv“ - beim nächsten Auftritt gemeinsam präsentieren werden. Und das gemeinsame Singen gelang auf Anhieb sogar schon zweistimmig! In der Öffentlichkeit werden die Lieder erstmals beim traditionellen alljährlichen Spätfrühling- bzw. Frühsommerkonzert von KidsHits und Chordination zu hören sein.
„Die 90er – tierisch gut!“ so lautet das Motto. Und tierisch gut wird es sicherlich wieder werden. Haltet euch am besten gleich schon den Termin frei: Sonntag 17. Juni 2018, 17:00 Uhr, Waldenserkirche Pinache. Außer tierisch guter Musik wird es erfrischende Getränke und das traditionell gute Fingerfoodbüffet geben. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Aber ihr wisst ja, über Spenden freuen wir uns immer.


Die "großen KidsHits-Kids" bei den Großen von Chordination

 

Amtsblatt KW18/18
Ihr singt gerne? Ihr macht gerne etwas in einer Gruppe? Ihr seid neugierig auf Neues? Dann könnte der Liederkranz Wiernsheim das Richtige für euch bieten.

Wenn ihr mehr wissen möchtet, ruft einfach an, schreibt uns eine E-Mail oder schnuppert mal rein in eine unserer Chorproben im Wiernsheimer Waschhäusle (Marktplatz 31, im Innenhof hinter der Gaststätte Adler).
Und wer probt wann?
KidsHits (= Kinder von 6 bis 12 Jahren):
mittwochs von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Chordination (=  Jugendliche ab 13 Jahren und  „junge“ Erwachsene bis Mitte20):
mittwochs von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ohrwurm (= die „älteren“ Erwachsenen):
freitags von 19:45 Uhr bis zirka 21:30 Uhr

Halt, nicht gleich alles merken, denn nach den Pfingstferien gibt es bei den KidsHits und Chordination eine Änderung: Ab dem 4. Juni 2018 wird immer montags geprobt. Die Uhrzeiten bleiben wie bisher.

Grashüpferalarm im Waschhäusle
Du meine Güte! War das ein Hüpfen und Springen, Tanzen, Klatschen und Singen am vergangenen Mittwoch im Waschhäusle. Doch es waren keine kleinen Tiere, sondern kleine Menschenwesen mit ihrer Chorleiterin Charly, die ausgelassen das „Grashüpferlied“ sangen und passend dazu durch den Probenraum hüpften. Mmmh, kennt ihr nicht, wollt ihr aber kennenlernen? Kein Problem. Wenn ihr noch Kinder seid, dann kommt einfach mittwochs zur KidsHits-Chorprobe. Und wenn ihr die Eltern der Kinder seid, dann lasst es euch danach von euren Kindern beibringen. So einfach geht das.

 

Amtsblatt KW12/18
Was ist in 2017 passiert? Was ist gerade los? Was ist für 2018 geplant?

Die Antworten darauf gab es am Freitag, dem 9. März in der diesjährigen Mitgliederversammlung des Liederkranz Wiernsheim.
In ihren Berichten blickten die Vorsitzenden Ulrike Schwarz und Sebastian Ritter, Kassierin Gabriele Werksnis sowie Charlotte Walz, Chorleiterin von Chordination und KidsHits und Ohrwurm-Chorleiter Thomas Ungerer im Großen und Ganzen sehr zufrieden  auf das vergangene Jahr zurück.
Mit tollen Konzerten und gelungenen Auftritten bei zahlreichen, sehr unterschiedlichen Anlässen konnten unsere drei Chöre immer wieder erfolgreich ihr Können und ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Ganz neue Wege waren wir mit unserem Wunsch- und Mitsingkonzert „Wünsch dir was!“ gegangen. Es gab von vielen Seiten großes Lob dafür, doch unser eigener Wunsch, durch dieses Projekt viele Wiernsheimer für das Mitsingen in unseren Chören zu begeistern, ging nur eingeschränkt in Erfüllung. Immerhin verstärken zwei neue Sängerinnen den Ohrwurm. Leider scheinen die Wiernsheimer Jugendlichen momentan nicht allzu sehr am Singen im Chor interessiert zu sein. Und „singende Männer“ liegen irgendwie auch nicht ausgeprägt im Trend.

Das bereitet uns natürlich Kopfzerbrechen; es macht uns auch ein wenig traurig, aber in Wehklagen und Gejammer verfallen wir ganz und gar nicht. Im Chorverband Enz gibt es insgesamt 67 Gesangvereine, nur 11 davon betreiben Kinder- und Jugendchorarbeit. Im ganzen Chorverband gibt es nur 14 Kinderchöre und lediglich drei Jugendchöre. Wir haben beides und wir wollen auch in Zukunft mit aller Kraft und Kreativität alles Mögliche unternehmen, um Kindern und Jugendlichen den Spaß am Singen zu vermitteln. Es freut uns sehr, dass unser Engagement in 2017 auch vom Chorverband Enz wieder mit einem Anerkennungspreis für sehr gute Jugendarbeit gewürdigt wird.

Wir bleiben also dran. In und mit allen drei Chören. Hier ein kleiner Ausblick und Vorgeschmack auf einige Dinge, die in 2018 geplant sind:
17. JuniKonzert mit KidsHits und Chordination in der Waldenserkirche in Pinache
7. Juli – Teilnahme am Wiernsheimer Straßenfest mit Open-Air-Konzert und Karaoke, Bar und Langos
20. Okt.„Sacred Concert“  von Duke Ellington, in der katholischen Kirche in Ditzingen (mit Ohrwurm und Chordination, kath. Kirchenchor Ditzingen und Bigband)
24. Nov.„Sacred Concert“ von Duke Ellington, in der evangelischen Kirche in Wiernsheim (mit Ohrwurm und Chordination, kath. Kirchenchor Ditzingen und Bigband)
Einzelheiten dazu gibt es zeitnah hier im Amtsblatt, auf unserer Homepage, über Facebook oder bei konkreten Fragen per E-Mail oder telefonisch. Unsere Kontaktdaten findet ihr auf der Homepage.

Ein weiterer wichtiger Punkt in unserer Mitgliederversammlung  war die Änderung bzw. Ergänzung unserer Geschäftsordnung. Wie schon gesagt, ist uns die Kinder- und Jugendarbeit sehr wichtig. So wichtig, dass sie nun auch in unserer Geschäftsordnung verankert ist. Wir sind sehr glücklich, dass das Ganze nicht nur Theorie bleibt, sondern wir in der Praxis zwei Kinderchor-Mütter haben, die sich bereit erklärt haben, in der neuen „unterstützenden Gruppe Jugendarbeit“ mitzuwirken. Ayla Cetin wird als gewählte Sprecherin dieser Gruppe nun  in den nächsten beiden Jahren unsere Vorstandschaft verstärken. Silvia Martin wird sie bei ihrer Arbeit unterstützen. Danke, das ist klasse.

Selbstverständlich gab es am 9. März auch Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft:
Seit 25 Jahren ist Doris Zundel Vereinsmitglied, zunächst passiv, Bestehen des Ohrwurm (Frühjahr 1994) als aktive Sängerin.
Seit 50 Jahren sind Heinz Binder und Siegfried Mussog Fördermitglieder. Manfred Kühn gehört ebenfalls zu „den Fünfzigern“, bis zur Auflösung des Männerchores Ende 2002 als aktiver Sänger und über viele Jahre hinweg als Vorstandsmitglied, seitdem als Fördermitglied.
Seit 60 Jahren ist Fritz Wasse Mitglied im Verein, viele Jahre davon als aktiver Spieler bei den Mundhärflern.
Wir danken allen Jubilaren für ihre langjährige Treue.

Über die angekündigten Veranstaltungen und alles, was sich sonst noch so ergibt im Laufe des Jahres, halten wir euch gerne auf dem Laufenden: hier im Amtsblatt, auf unserer Homepage und über Facebook.
Und wer aktiv mitmachen will, findet uns in unserem Probenraum „Am Marktplatz 31“, mittwochs die KidsHits und Chordination, Freitagabend den Ohrwurm. Schaut doch einfach mal vorbei!

Ehrungen_2018
Ulrike Schwarz (re.) und Sebastian Ritter (li.) mit den Jubilaren
Manfred Kühn, Heinz Binder, Doris Zundel, Siegfried Mussog

 

Amtsblatt KW08/18

Herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung!

Termin:       Freitag, den 9. März 2018
Beginn:       20:00 Uhr
Ort:              Nebenzimmer Gasthaus Adler, Marktplatz, Wiernsheim

Wir werden über unsere Veranstaltungen, Auftritte und Aktivitäten im Vereinsjahr 2017 berichten und einen Ausblick auf das Jahr 2018 geben. Außerdem freuen wir uns, wieder einige Mitglieder für ihre lange Vereinszugehörigkeit ehren zu dürfen.

Tagesordnung:

1.

Begrüßung und Verlesen der Tagesordnung

2.

Berichte
- Vorsitzende(r)
- Schriftführerin
- Kassierin
- Kassenprüfer - Entlastung der Vorstandschaft
- Chorleiter 

3.

Anträge
Antrag der Vorstandschaft auf Änderung der Geschäftsordnung
- Änderung §2: Mitwirken von Nicht-Mitgliedern in unterstützenden Gruppen
- Bildung einer unterstützenden Gruppe Jugendarbeit
- Ergänzung §7: Aufgaben der Gruppe Jugendarbeit

4.

Wahl Sprecher/in der Gruppe Jugendarbeit        

5.

Ehrungen

6.

Ausblick 2018

Weitere Anträge können bis zum 2. März 2018 schriftlich an die Vorsitzende oder per E-Mail an info@liederkranz-wiernsheim.de eingereicht werden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Amtsblatt KW51/17
Ein frohes Fest und guten Rutsch

Und schon wieder liegt ein spannendes Jahr mit einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Veranstaltungen hinter uns. Meist war unser Hauptanliegen - das Singen - gefragt, z. B. bei der Wiederholung unseres Konzertes „Geboren um zu leben“ im März in Ditzingen, beim Mitmachkonzert „Sing mal wieder“ mit den KidsHits und Chordination und schließlich bei unserem großen Wunschkonzert „Wünsch dir was!“ mit unseren drei Chören sowie einigen Projektsängerinnen. Dazu kamen viele andere musikalische Anlässe, Singen als Gäste und/oder Projektteilnehmer bei anderen Vereinen, auf Hochzeiten, die Teilnahme am Kirby Shaw Workshop, unsere Aufritte bei den Chortagen in Bad Herrenalb. Ach ja, neben unserem Chorleiter Thomas Ungerer waren außerdem immerhin sechs Sängerinnen und Sänger Mitwirkende beim Luther Poporatorium, das im Januar in Stuttgart und im Oktober in Berlin (mit mehr als 4.000 Teilnehmern aus ganz Deutschland) aufgeführt wurde. Zudem waren wir auch sonst fleißig präsent, z. B. als Gastgeber des diesjährigen Verbandstages des Chorverbandes Enz, beim Straßenfest und als Ausrichter eines Kindererlebnistages.

Oh je, das könnte für manchen ja fast abschreckend klingen. Schrecklich, so viel Arbeit! Ist es aber ganz und gar nicht, denn gemeinsames Schaffen ist nicht nur Arbeit, sondern macht vor allem ganz viel Spaß! Und außerdem: einfach nur Spaß haben, ganz ohne Arbeit, das können wir natürlich auch. Ein tolles gemeinsames Erlebnis von Ohrwurm, Chordination und KidsHits Kindern samt Eltern war z. B. unser Ausflug im Oktober nach Baden-Baden in die Musikerlebniswelt „Toccarion“ und auf den Hausberg Baden-Badens, den Merkur. Mit einer gemütlichen gemeinsamen Weihnachtsfeier klang in der vergangenen Woche für Ohrwurm und Chordination dieses ereignisreiche Jahr 2017 fröhlich aus. Die KidsHits werden in dieser Woche noch ein eigenes kleines Fest feiern und dabei die selbstgefertigten Köstlichkeiten aus ihrer Weihnachtsbäckerei verschnabulieren. Dann gönnen wir uns alle erst einmal eine kleine Pause und im Januar 2018 starten wir erneut mit viel Vorfreude auf die Dinge, die da kommen. Lasst euch überraschen. Oder macht vielleicht sogar mit! Wir werden rechtzeitig über alles Wichtige informieren.

Doch jetzt bedanken wir uns erst einmal ganz herzlich bei allen Gästen, die uns in diesem Jahr zugehört haben, bei allen Freunden, Förderern und Partnern, die uns unterstützt haben und ganz besonders bei den Eltern unserer KidsHits Kinder, die uns bei vielen Aktionen ganz toll zur Seite gestanden haben. Die kleinen und großen Sängerinnen und Sänger der Liederkranz-Chöre KidsHits, Chordination und Ohrwurm wünschen euch/Ihnen schöne Feiertage, ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr 2018.

 

 

Amtsblatt KW48/17
Skyfall, Angels, Riesenglück, Zitroneneis, Weit weit weg …

Geboren um zu leben, You’ll be in my heart,
Love Yourself, It’s raining Men und So soll es bleiben,
Lollipop und Wolkentheater, Another Day in Paradise
und im ewigen Kreis dreht sich unser Leben …

Tja, das alles und noch mehr waren eure Favoriten bei unserer Wünsch dir was-Aktion im August 2017. Am 18. November wurden sie von den KidsHits, Chordination und dem Ohrwurm in einem bunt gemischten Konzert in der Waldenserhalle präsentiert. Bunt gemischt ging es auch sonst zu. Mal sang jeder Chor für sich, mal Chordination mit dem Ohrwurm, mal die KidsHits mit Chordination und schließlich sangen alle drei Chöre zusammen. Uns hat das gut gefallen so. Dem Publikum auch, denn es belohnte die Vorträge mit reichlichem Applaus. Das unterhaltsame Rahmenprogramm, die charmante Moderation von Birke Martin und die auf Leinwand projizierten Informationen zu den Liedern und Chören kamen ebenfalls bestens an. Und dann auch noch das Fingerfoodbüffet, das wirklich für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte.
Wir bedanken uns herzlich bei allen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben, ganz besonders bei unseren tollen KidsHits-Eltern, die uns wieder einmal echt super unterstützt haben, bei allen Aktiven, die vor, während und nach der Veranstaltung auf unterschiedlichste Art und Weise für das Gelingen von „Wünsch dir was“ gesorgt haben und natürlich bei euch, unseren Gästen.

Jetzt wird es für kurze Zeit etwas ruhiger für uns Aktive. Doch unsere Chorleiter haben schon wieder spannende Sachen für 2018 im Kopf. Wir halten euch zu gegebener Zeit auf dem Laufenden – lasst euch überraschen.

 

Amtsblatt KW46/17


Ah, nicht mehr lange und ihr erfahrt, welche Songs bei unserer Wünsch-dir-was-Abstimmung im Sommer das Rennen gemacht haben. Die sieben beliebtesten Lieder aus dem Ohrwurm-Repertoire und die sieben beliebtesten Lieder aus dem Chordination-Repertoire plus sechs KidsHits-Lieblingslieder – da ist sicherlich für viele Geschmäcker etwas dabei. Mit Spannung hat sicherlich auch die/der eine oder andere Abstimmende darauf gewartet zu erfahren, ob sie/er zu den glücklichen Freikartengewinnern gehört. Die Auslosung fand bereits vor zwei Wochen statt, die Gewinner haben ihre Einladungen erhalten und nun freuen wir uns darauf, sie am Samstag in der Waldenserhalle gut zu unterhalten. „Wünsch dir was!“ – ja, wir wünschen uns auch etwas. Einen schönen Abend mit klasse Musik, leckerem Essen, viel Spaß und Wonne (= Freude und Wohlbehagen. Ihr erinnert euch? Amtsblatt der letzten Woche). Mit euch, unseren Gästen.

Ciao bis dahin. Samstag 18. November um 19:00 Uhr in der Waldenserhalle Pinache.

 

Amtsblatt KW45/17
Na so was.

Na so was. Das Wort „Wunsch“ ist germanischen Ursprungs und es ist verwandt mit dem Wort „Wonne“. „Wonne“ ist per Definition „ein Zustand, in dem man große Freude und Wohlbehagen empfindet“. Und genau das möchten wir mit unserem Konzert „Wünsch dir was“ erreichen: Freude und Wohlbehagen – bei unseren Sängerinnen und Sängern samt Chorleiter/in und bei unseren Gästen. Bei der Abstimmung im Sommer habt ihr tolle Lieder ausgesucht. Wir haben uns darüber gefreut und sie für euch gut einstudiert und uns ein nettes Drumherumprogramm ausgedacht. Natürlich sorgen wir neben dem Hörgenuss auch für herrliche kulinarische Genüsse.
Also lasst uns  am 18. November gemeinsam einen wonnevollen, wundervollen Wunschkonzertabend erleben. Hier nochmal in Kurzfassung alle wichtigen Details:

Was: Konzert „Wünsch dir was!“
Was dazu: Leckeres Fingerfoodbüffet und erfrischende Getränke
Wer: KidsHits, Chordination, Ohrwurm und Projektsängerinnen
Wann: 18. November 2017 um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
Wo: Waldenserhalle in Pinache
Wie viel: Eintritt 8,00 Euro / erm. 5,00 Euro (kein Vorverkauf, nur Abendkasse)
Was tun: Termin freihalten, kommen, genießen.

 

Amtsblatt KW44/17

„Ja was singt ihr denn da?“  werden wir immer mal wieder gefragt. Also so ganz genau möchten wir das eigentlich noch nicht verraten, aber so viel sei gesagt: leise und laute Lieder, ruhige und fetzige Lieder,  sehr bekannte und etwas weniger bekannte Lieder, in Deutsch und in Englisch – eigentlich all das, was ihr euch im Sommer bei unserer Umfrage am meisten gewünscht habt. Und dazu die derzeitigen absoluten Lieblingslieder der KidsHits, die auch uns Erwachsenen durchweg richtig gut gefallen.

„Ja und was gibt es zu essen?“  lautet die nächstwichtige Frage. In der Tat ist das nicht unwichtig. Doch keine Sorge – es gibt wieder ein Fingerfoodbüffet mit vielen leckeren Sachen. Und wenn es geschmeckt hat (und das wird es), bitten wir dafür um eine mehr oder weniger große oder kleine Spende.
Durstig muss natürlich auch niemand bleiben. Wir haben eine schöne Auswahl erfrischender Getränke für euch im Angebot.

Und hier nochmals zum Vormerken die wichtigsten Infos:
Was: Konzert „Wünsch dir was!“
Was dazu: Leckeres Fingerfoodbüffet und erfrischende Getränke
Wer: KidsHits, Chordination, Ohrwurm und Projektsängerinnen
Wann: 18. November 2017 um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
Wo: Waldenserhalle in Pinache
Wie viel: Eintritt 8,00 Euro / erm. 5,00 Euro (kein Vorverkauf, nur Abendkasse)
Was tun: Termin freihalten, kommen, genießen.

Wir freuen uns auf euch!


Klang- und andere Erlebnisse in Baden-Baden

Schon lange waren unsere Chöre nicht mehr gemeinsam zu einem Ausflug gestartet. Doch am 21. Oktober war es wieder soweit. Pünktlich um Viertel nach Acht nahm der bestellte Reisebus Ohrwürmer nebst Partnern, unsere Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Chordination sowie viele KidsHits-KInder und einige Eltern an Board. Auf ging es nach Baden-Baden.

Kaum waren wir gestartet, waren die ersten hungrig und es wurde kräftig gevespert. Kaum waren alle satt, fingen die KidsHits auch schon an zu singen, Chordination fiel gleich mit ein und auch die Ohrwürmer sangen oder summten mit.

Das erste Ziel des Tages war das Toccarion, eine interaktive Kinder-Musik-Welt. Töne hören, fühlen, selbst erzeugen, mit allerlei unterschiedlichen Vorrichtungen oder auch auf Instrumenten, die man doch immer schon einmal wenigsten berühren wollte, das machte allen richtig viel Spaß. Neugierig wurde erkundet, fast andächtig wurden dem Cello, dem Fagott oder der Harfe Töne entlockt. Da waren auch die Erwachsenen schnell wieder Kinder und total versunken in Klänge. Viel zu schnell verging die zweistündige Führung. Aber man kann ja nochmal dorthin fahren.

Als nächstes war frische Luft angesagt. Und Bewegung. Also ging es auf den Merkur, den Hausberg Baden-Badens. Puh! Es waren zwar nur etwa 4 km, doch die überwiegend bergauf. Glücklicherweise erwartete einen auf dem Gipfel neben der grandiosen Aussicht  und dem schönen Gelände ein gemütliches Café, in dem man die abgearbeiteten Kalorien in Form von Apfelstrudel, Kuchen und Kakao mit herrlichem Genuss wieder zu sich nehmen konnte.

Zurück in die Stadt ging es dann geradezu rasant mit der Merkurbahn, einer der längsten und steilsten Standseilbahnen Deutschlands. In nur 5 Minuten brachte die Bahn uns wieder an den Ausgangspunkt zurück. Dort wurden wir schon von unserem Reisebus erwartet. Zum Glück, denn mit unserer Abfahrt vom Berg herunter setzte der zuvor angekündigte, aber bis dahin ausgebliebene Regen ein. Das machte uns jetzt aber nichts mehr aus. Denn unsere nächste Station war ein gemütlicher Gasthof in Gaggenau. Mit reichlichem und überaus leckerem Essen, vielen Gesprächen und einem kleinen Ständchen ging es gemütlich weiter.



Bis uns der Bus schließlich wieder wohlbehalten in Wiernsheim absetzte. Mit vielen schönen Eindrücken, wohlig gefülltem Bauch und immer noch ein paar Liedern auf den Lippen ging ein wunderschöner Ausflugstag zu Ende.

Hier bleibt nun nur noch eines zu sagen: Herzlichen Dank an unsere Jugend- und Kinderchorleiterin Charlotte Walz und an unsere 1. Vorsitzende Ulrike Schwarz für diesen perfekt organisierten, tollen Ausflug.

 

Amtsblatt KW43/17

Wieso, weshalb, warum? Geburtstag? Jubiläum? Weihnachten?
Nein, nein. Hier geht es um unser Wunschkonzert „Wünsch dir was!“ am 18. November in der Waldenserhalle in Pinache. Ihr erinnert euch? Im Sommer durftet ihr abstimmen, was wir für euch singen sollen. Und das haben unsere Chöre Chordination und Ohrwurm und einige Projektsängerinnen seitdem fleißig geprobt und sich noch so allerhand dazu ausgedacht. Auch unsere Kleinsten, die KidsHits, haben sich ihre Lieblingslieder gewünscht. Und die singen sie dann auch gleich selbst.

Zum schnellen Merken hier nochmals alles in Kürze:
Was: Konzert „Wünsch dir was!“
Was dazu: Leckeres Fingerfoodbüffet und erfrischende Getränke
Wer: KidsHits, Chordination, Ohrwurm und Projektsängerinnen
Wann: 18. November 2017 um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
Wo: Waldenserhalle in Pinache
Wie viel: Eintritt 8,00 Euro / erm. 5,00 Euro (kein Vorverkauf, nur Abendkasse)
Was tun: Termin freihalten, kommen, genießen.

 

Amtsblatt KW32/17
Kindererlebnistag am 29. Juli

Samstagnachmittag, 15.30 Uhr. Vor dem Waschhäusle herrscht buntes Treiben. Lachende Kinder, Versteck spielen um den Spielplatz, Eltern die kommen und gehen. Angekündigt war ein Kindererlebnistag mit Basteln, Stockbrot, singen und einer Wanderung. Plötzlich wird es ruhig...

21 und Kinder und ihre rund 10 Betreuer lauschen gespannt Hannas Erklärung, wie der Indianerschmuck hergestellt werden soll. Dank super Vorbereitung haben alle Kinder anderthalb Stunden später einen tollen Kopfschmuck. Der muss natürlich gezeigt werden! Zum Glück bietet die Wanderung nach Pinache eine tolle Möglichkeit, die Prachtexemplare zur Schau zu stellen. Und was haben die Wiernsheimer gestaunt, als der Indianerzug durchs Dorf schritt!

In Pinache auf dem alten Bolzplatz angekommen, musste zuerst einmal das Gelände erkundet werden: Kletterbäume, Heuschreckenwiese und Verstecke im Wald wurden einer genauen Untersuchung unterzogen. Und weil wandern, basteln und Indianer-Sein hungrig macht, versammelten sich schon bald alle ums entfachte Lagerfeuer. Es konnten Würstchen am Stecken gegrillt werden und auch Stockbrot konnte man sich backen. Wenn man dazu nur nicht so viel Geduld mitbringen müsste! Zum Glück wurden die Geduldsfäden der Kinder beim Popcorn aus dem Popcorn-Netz nicht sonderlich strapaziert...

Nach der verdienten Stärkung und der Hitze trotzend wurde gespielt, getobt, gejagt und geklettert. Und bei 21 anwesenden Kindern braucht man dazu fast nichts anderes mehr! Erst gegen Abend, als die Sonne langsam hinter den Bäumen verschwand und lange Schatten unser Lagerfeuer berührten, wurde es wieder ein bisschen ruhiger. Mit Gitarren und Lagerfeuer-Liedern bewaffnet nahmen alle ums Feuer Platz, um gemeinsam zu singen. Als die Eltern ankamen, wurde der Kreis sogar noch erweitert, damit alle mitmachen konnten. Mit "Guter Mond, du gehst so stille durch die Abendwolken hin" ging ein wunderschöner Tag zu Ende. Was bleibt, sind Erinnerungen an aufgeweckte Kinder, die Freude auf ein Wiedersehen in einem unserer Chöre im September und ein großes Dankeschön an alle Helfer von Chordination und Ohrwurm.

 

Amtsblatt KW29/17
Halbzeitpause

Mit vielen spannenden, entspannenden, anstrengenden, fröhlichen, berührenden, aufregenden, stets irgendwie tollen Ereignissen, Aktionen, Chorproben, Auftritten und Konzerten haben unsere drei Chöre ein super erstes Halbjahr 2017 erlebt und gelebt. Jetzt gehen wir erst einmal in die Sommerpause. Nach den Sommerferien geht es mindestens genauso spannend weiter. Versprochen! Für unser Herbstkonzert haben wir uns wieder einmal etwas Neues ausgedacht. Mehr Informationen dazu gibt es nächste Woche im Amtsblatt und hier auf unserer Homepage.

Einzug der Mitgliedsbeiträge 2017

Anfang August werden die Mitgliedsbeiträge für 2017 eingezogen. Sollte es seit dem letzten Einzug Änderungen bei der Bankverbindung gegeben haben, bitten wir umgehend um Mitteilung. Entweder per E-Mail an kassenwart@liederkranz-wiernsheim.de oder per Brief an unsere Finanzministerin Gabi Werksnis, Marktplatz 30 in Wiernsheim. Danke.

 

Amtsblatt KW28/17
Was für ein Wochenende!

Straßenfest in Wiernsheim, Chortage in Bad Herrenalb – wir waren überall vertreten, in Bad Herrenalb sogar doppelt, und das alles bei hochsommerlichen Temperaturen.
Samstagnachmittags hatten die KidsHits bei den Chortagen auf dem Gartenschaugelände in Bad Herrenalb ihren Auftritt. Mit acht Liedern erfreuten sie zahlreiche Zuhörer und die mitgereisten Eltern. Chorleiterin Charlotte Walz war stolz auf ihre Kinder, die charmant und fast wie die Profis ihre Lieder sangen, natürlich alles auswendig. Im richtigen Moment den Blick zur Chorleiterin, um den Einsatz zu bekommen, dann wieder ins Publikum lächeln, das muss man erst einmal hinbekommen! Passend zum Wetter sorgte „Zitroneneis“ aus dem Film Pünktchen und Anton für eine gefühlte Abkühlung, während das  „Sommerwolkentheater“ musikalisch und parallel dazu am Himmel aufgeführt wurde.

Abends durfte dann der Ohrwurm auf die Bühne. Mit Alice Coopers „Schools out“ lag man kurz vor Ferienbeginn goldrichtig. Wer davor noch nicht schwitzte, tat es danach ganz bestimmt. „Talking to the moon“ traf wohl genau den richtigen Ton, denn wenige Stunden später stand der hell erleuchtete Vollmond am Himmel!
Nach vier Liedern kam mit dem Rock Pop Chor aus Enzweihingen Verstärkung auf die Bühne und das gemeinsam vorgetragene „Happy“ machte alle, nun ja, einfach happy. Nach zwei weiteren, gefühlvollen Stücken setzten die Chöre mit „Engel“ von Rammstein einem gelungenen Auftritt das Krönchen auf. Gänsehautfeeling bei 30°, das gibt es nur selten. Thomas Ungerer, Chorleiter beider Chöre, war mit seinen Sängerinnen und Sängern sehr zufrieden.

Während die KidsHits und der Ohrwurm die Chortage bereicherten, hielten die jungen Sängerinnen und Sänger von Chordination auf dem Straßenfest in Wiernsheim die Stellung. Leckere, frisch gemixte Cocktails, mit und ohne Alkohol, waren genau das Richtige für diese warme Sommernacht und fanden den Weg in viele durstige Kehlen. Die Bar war bis weit nach Mitternacht gut besucht und auch die Barkeeper/innen hatten ihren Spaß, wie man auf dem Foto sieht.

Mancher Straßenfestbesucher vermisste unsere Langós, aber die Chortage des Chorverbandes Enz sind nur alle vier Jahre und überall kann man nun mal nicht dabei sein.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Bäckerei Meeh für das Überlassen ihrer Garage, bei allen Gästen der Cocktailbar, den Ohrwürmern, die beim Auf- und Abbau geholfen haben und den Sängerinnen und Sängern von Chordination für den Einsatz an der Bar.
Ein besonderer Dank geht an die Eltern der KidsHits für die Fahrdienste und Begleitung nach Bad Herrenalb. Ein Besuch im Freibad oder am Baggersee wäre sicherlich auch verlockend gewesen.
Schön dass ihr dabei ward!

Einzug der Mitgliedsbeiträge 2017

Anfang  August werden die Mitgliedsbeiträge für 2017 eingezogen. Sollte es seit dem letzten Einzug Änderungen bei der Bankverbindung gegeben haben, bitten wir umgehend um Mitteilung. Entweder per E-Mail an kassenwart@liederkranz-wiernsheim.de  oder per Brief an unsere Finanzministerin Gabi Werksnis, Marktplatz 30 in Wiernsheim. Danke.

 

Amtsblatt KW27/17
Singspiration Festival 2017 in Calw, Chortage in Bad Herrenalb, Straßenfest in Wiernsheim

Auch wenn man – wie wir – einen Chorleiter hat, dem die guten Ideen nie ausgehen, so ist es doch auch mal etwas Tolles, einen Workshop bei einem renommierten Komponisten, Arrangeur und Chorleiter wie Dr. Kirby Shaw erleben zu dürfen.

Thomas Ungerer hatte bereits zweimal dieses Vergnügen, war jedes Mal absolut begeistert und schlug daher dem Ohrwurm vor, sich dieses Erlebnis ebenfalls zu gönnen. Und so erlebten etliche Ohrwürmer zusammen mit Thomas und weiteren zirka 140 Sängerinnen und Sängern am 24. und 25. Juni in Calw ein supertolles, inspirierendes, anstrengendes, aber vor allem begeisterndes und Spaß machendes Wochenende. Abschließender Höhepunkt war ein Konzert am Sonntagabend. Wer wollte, durfte auch noch eigenes Repertoire vortragen. Der Ohrwurm wollte und überraschte und begeisterte mit „Happy“, „Talking to the Moon“ und dem außergewöhnlich arrangierten und toll vorgetragenen „Engel“ von Rammstein. Für durch und durch glückliche Gesichter sorgte zudem das von Thomas Ungerer „angestoßene“ Lied „Don’t worry be happy“, das über 10 Minuten hinweg mit etlichen Improvisationen die Stimmung der Workshop-Teilnehmer perfekt widerspiegelte.

Schön war’s. Es tut immer wieder gut, mal etwas ganz Anderes zu machen.

In diesem Sinne geht es für den Ohrwurm am 8. Juli in Bad Herrenalb weiter. Kein Workshop, aber ein Auftritt bei den Chortagen des Chorverbandes Enz, die im Rahmen der Gartenschau in Bad Herrenalb stattfinden.

Da man nicht zweierlei Dinge gleichzeitig tun kann, sind die Ohrwürmer deshalb dieses Jahr allerdings nicht beim Straßenfest vertreten. Doch halt, es gibt schon etwas vom Liederkranz Wiernsheim. Unsere Barkeeper und -keeperinnen vom Jugendchor Chordination werden am Samstagabend wieder die Cocktailshaker schwingen und die Straßenfestgäste mit superleckeren und erfrischenden Cocktails, mit und ohne Alkohol, verwöhnen.

Also dann, bis Samstagabend – an der Cocktailbar des Liederkranz Wiernsheim, am gewohnten Ort, auf dem Parkplatz der Bäckerei Meeh.

 

Amtsblatt KW19/17
„Sing mal wieder“ – mit KidsHits und Chordination

Hilfe, wir haben ja schon den 10. Mai! Das bedeutet, dass unser nächstes Kinder- und Jugendchorkonzert schon beinahe vor der Türe steht. Dabei sieht es zu Beginn der Vorbereitungen immer so aus, als wäre noch soooo viel Zeit…

Selbst im April während des Probenwochenendes von Chordination war alles noch in weiter Ferne. So konnte ganz in Ruhe geprobt werden, es wurde ausprobiert, wer bei welchem Lied welche Stimme übernimmt oder auf Gitarre, Klavier und Cajón begleitet. Ein Probenwochenende bringt einen Chor immer enorm voran – nicht nur sängerisch, sondern auch was die Gemeinschaft betrifft. Dieses Mal durfte sich der Jugendchor sogar bei einer Sängerin zu Hause wohl fühlen. Mit komplett ausgestatteter Küche, Matratzenlager unterm Dach und Mittagessen auf der Dachterrasse war das schon sehr luxuriös!


Zwischendurch eine kleine Stärkung ...


... und zum Abschluss auch ein Gruppenfoto.

Auch die Mädels vom Kinderchor sind fleißig am Proben. Bekannte Titel aus Film und Fernsehen, aber auch unbekannte Stücke werden sie beim Kinder- und Jugendchorkonzert „Sing mal wieder“ am 21. Mai um 18 Uhr in der Waldenserkirche in Pinache zum Besten geben. Schließlich soll für unser Publikum dieses Mal beides möglich sein: zuerst einem Liedbeitrag lauschen, um beim nächsten Lied unterstützt durch Instrumente und Text selbst lauthals mitzuschmettern. Im Anschluss daran gibt es wie gewohnt Getränke und Fingerfood – dieses Mal untermalt von Gesprächen darüber, wie schön die vorgetragenen Lieder waren und wie viel Spaß es gemacht hat, selbst wieder einmal etwas zu singen. Wir freuen uns auf viele Zuhörer und Mitsänger!

 

Amtsblatt KW18/17
„Sing mal wieder“ – mit KidsHits und Chordination

Seit einigen Jahren überraschen und erfreuen unser Kinder- und unser Jugendchor regelmäßig im späten Frühjahr oder Frühsommer mit ihrem gemeinsamen Konzert. So auch in diesem Jahr: am So. 21. Mai um 18:00 Uhr in der Waldenserkirche in Pinache. „Sing mal wieder“ – so haben sie das Konzert überschrieben. Und das meinen sie auch! Und laden beim einen oder anderen Lied zum Mitsingen ein. Damit das nicht zu schwer wird, werden verschiedene Instrumente zum Einsatz kommen und auch beim Text gibt es natürlich Unterstützung. Was dann alles vorgetragen und gemeinsam gesungen wird, das bleibt noch eine Überraschung. Der Eintritt ist frei, doch freuen wir uns sehr über eine Spende für unsere Jugendarbeit.

Mit Überraschungen geht es auch nach dem Konzert weiter. Es wird wieder ein leckeres Fingerfoodbüffet und dazu etwas zu trinken geben.

Also: Termin vormerken, am 21. Mai nach Pinache kommen, zuhören und mitsingen! Oder alternativ: ab sofort zur Chorprobe ins Waschhäusle (Marktplatz 31) kommen und sofort mitsingen.

 

Amtsblatt KW17/17
Ohrwurm

Nun ist es schon wieder fast drei Wochen her, dass wir uns zuletzt gesehen und einen sehr schönen Abend als Gastchor beim  Frühjahrskonzert 2017 des Handharmonikaspielring Mönsheim erlebt haben. Unter dem Motto „Evergreens Forever“ präsentierten am 8. April die Gastgeber auf mitreißende Art Ohrwürmer, die auch viele Sängerinnen und Sänger im Ohrwurm begeistert mitsummten, manchmal sogar richtig laut mitsangen. Natürlich hatten wir auch ein eigenes Repertoire im Gepäck, ganz unserem Namen entsprechend ebenfalls lauter Ohrwürmer. Einen wunderbaren Abschluss, der den Musikern, Sängerinnen und Sängern, den Dirigenten und dem Publikum gleichermaßen viel Spaß machte und gefiel, bildete der  gemeinsam vorgetragene Evergreen  „Besame Mucho“, der dann auch gleich noch einmal als Zugabe erbeten wurde. Schön war’s und wir freuen uns schon aufs nächste musikalische Zusammenkommen.

In den Osterferien haben wir pausiert, doch am Freitag, dem 28. April treffen wir uns wie gewohnt um 19:45 Uhr im Waschhäusle (Marktplatz31) zur Chorprobe. Und das schon wieder mit dem nächsten „großen“ Auftritt vor Augen: am 8. Juli bei den Chortagen des Chorverbandes Enz, diesmal in Bad Herrenalb, im Rahmen der dort stattfindenden Gartenschau.

KidsHits und Chordination

So junge Sängerinnen und Sänger und gleichzeitig schon so viel Tradition! Seit einigen Jahren überraschen der Kinder- und der Jugendchor regelmäßig im späten Frühjahr oder Frühsommer mit ihren gemeinsamen Konzerten. So auch in diesem Jahr: am So. 21. Mai um 18:00 Uhr in der Waldenserkirche in Pinache. „Sing mal wieder“ – so haben sie das Konzert überschrieben. Und das meinen sie auch! Und laden beim einen oder anderen Lied zum Mitsingen ein. Damit das nicht zu schwer wird, werden verschiedene Instrumente zum Einsatz kommen und auch beim Text gibt es natürlich Unterstützung. Was dann alles vorgetragen und gemeinsam gesungen wird, das bleibt noch eine Überraschung.

Also: Termin vormerken, am 21. Mai nach Pinache kommen, zuhören und mitsingen! Oder alternativ: ab sofort zur Chorprobe ins Waschhäusle (Marktplatz 31) kommen und sofort mitsingen.
Hier die Probenzeiten:
KidsHits: mittwochs 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Chordination: mittwochs 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

 

Amtsblatt KW13/17
Chorverbandstag 2017 in Wiernsheim

Der Verbandstag des Chorverbandes Enz fand in diesem Jahr am 19. März bei uns in Wiernsheim statt. Für die Tagesordnung war das Präsidium des Chorverbandes zuständig, für den nicht minder wichtigen Teil „Essen und Trinken“ der Liederkranz Wiernsheim. Und natürlich waren unsere drei Chöre KidsHits, Chordination und Ohrwurm auch musikalisch präsent.

Der Vormittag ist immer dem geschäftlichen Teil vorbehalten. Neben den Berichten, der Aussprache dazu, Entlastungen und weiteren organisatorischen Dingen standen diesmal auch einige Ämter zur Wahl an. Wir freuen uns, dass unser Chorleiter Thomas Ungerer nun ebenfalls auf Chorverbandsebene tätig sein wird und als frisch gewählter stellvertretender Verbandschormeister sein Können und seine Kreativität auch dort einbringen wird.

Der Nachmittag ist traditionell der festliche Teil des Tages mit Grußworten der Ehrengäste, Übergabe des Anerkennungspreises für gute Jugendarbeit und den Ehrungen. Schon seit vielen Jahren legen wir im Liederkranz Wiernsheim viel Wert darauf, Kindern und Jugendlichen das Erlebnis „Singen“ und das tolle Gefühl, Teil eines Chores zu sein, nahe zu bringen. Auch in 2016 war unser Nachwuchs bei zahlreichen Gelegenheiten zu sehen und zu hören. Mit Freude nahmen wir daher am Verbandstag den Anerkennungspreis in Gold für unser Engagement im Bereich Jugendarbeit entgegen.

Einer, der schon als junger Kerle anfing mit dem Singen und dies auch heute mit seinen 91 Jahren immer noch aktiv in mehreren Chören macht, wurde am Verbandstag für ein ganz außergewöhnliches Jubiläum geehrt: 75 Jahre aktives Singen. Dass dieser Jubilar Kurt Zundel heißt, ein Wiernsheimer Urgestein ist und unseren Verein über Jahrzehnte hinweg geprägt, geleitet und bereichert hat und auch nach der Auflösung des Männerchores immer noch intensiv begleitet, erfüllt uns mit großer Freude und mit Stolz. Herzlichen Glückwunsch an Kurt Zundel!

Ein solches Großereignis ist immer ein Kraftakt, den wir aber dank vieler Helfer und Unterstützer sehr gut bewältigt haben. Unser herzliches Dankeschön geht daher an die Gemeinde Wiernsheim für die Überlassung der Lindenhalle, Firma Scheuermann für die Bereitstellung des Kleingeldes, Metzgerei Schäfer für die Zubereitung des leckeren Mittagessens, den Spendern der vielen leckeren Kuchen und Torten, Doris Binder für den wieder einmal ausgesprochen leckeren Kartoffelsalat, Karl Retter für seine Hilfe und Bereitstellung der Tontechnik. Und nicht zu vergessen sind: die Helferinnen aus der Pinache Step-Aerobic-Gruppe, die vielen Eltern unserer KidsHits, die helfenden Angehörigen unserer Sängerinnen und Sänger, unsere Chorleiter/in Thomas Ungerer und Charlotte Walz und natürlich alle fleißigen Helferinnen und Helfer aus Ohrwurm und Chordination. Ein ganz besonderer Dank gebührt dabei Thomas Dieden, Antje Müller, Ulrike Schwarz, Gabi Werksnis und Doris Zundel, die im Vorfeld alles hervorragend geplant und vorbereitet hatten.

 

Amtsblatt KW12/17
Und noch einmal: „Geboren um zu leben … und dann?“

Schon im November 2016 hatten wir (Chordination, Ohrwurm und das Orchester Serenata e. V. aus Leonberg) mit diesem Konzert zum Totensonntag die Zuhörer in der voll besetzten Heilig-Kreuz-Kirche in Wiernsheim begeistert. Die vielen positiven Rückmeldungen von Gästen und die Begeisterung aller am Konzert Beteiligten waren für uns der Grund, das Konzert noch einmal aufzuführen. Diesmal in der Kirche St. Maria in Ditzingen als Konzert zur Fastenzeit, zusammen mit Gastsängern des katholischen Kirchenchores Ditzingen. Trotz des herrlichen Wetters, das zum Draußenbleiben einlud, fanden am 12. März 2017 viele Zuhörer den Weg in die Kirche. Ganz besonders hat es uns gefreut, dass auch einige Wiernsheimer den Weg auf sich genommen hatten, um die von uns ausgewählten Lieder und Texte zu den Themen Tod, Paradies, Engel und Auferstehung anzuhören.

Und auch diesmal haben wir wieder viele Menschen mit unserer Musik „berührt“ und in Erstaunen darüber versetzt, wie viel Tiefgang auch in der vermeintlichen leichten Popmusik zu finden ist.

Von Emotionen getragen zu werden und diese nach außen zu tragen, Begeisterung zu empfinden und an andere weiterzugeben - das ist das, was unsere Chöre KidsHits, Chordination und Ohrwurm kennzeichnet. Wir laden euch/Sie herzlich ein, dies selbst zu erfahren und zu erleben und bei uns mitzumachen. Unsere Probenzeiten und Kontaktdaten für Fragen zu unseren Chören findet ihr/finden Sie auf unserer Homepage. Bis bald? Hoffentlich!

 

Amtsblatt KW10/17
Rückblick auf 2016 – Neues aus der Vorstandschaft – Pläne für 2017

„Eine gute Rede ist wie ein Bikini: knapp genug um das Interesse zu erregen, aber alle wesentlichen Punkte abdeckend.“ – mit diesen Worten eröffnete die Vorsitzende Bettina Hudak am 24. Februar 2017 in der Gaststätte Adler die diesjährige Mitgliederversammlung des Liederkranz Wiernsheim. Ein Motto, von dem sich die Redner angesichts der zahlreichen Tagesordnungspunkte gerne – und mit einem Schmunzeln – leiten ließen.

Bettina Hudak, Kassier Thomas Dieden sowie Chorleiter Thomas Ungerer und Chorleiterin Charlotte Walz berichteten in ihren Rückblicken zufrieden von zahlreichen Auftritten, Ereignissen und Aktivitäten:

Probenwochenende von Chordination, Teilnahme bei einem Circle Singing Workshop, Faschingsfeier der KidsHits, Probenwochenende des Ohrwurm, Konzert Junger Chöre „Mai Music“ , Konzert „Sommer, Sonne, Junimond“ von KidsHits und Chordination, Mitwirken beim Straßenfest, zwei schöne Feiern zu runden Geburtstagen, zahlreiche Gastauftritte aller drei Liederkranzchöre und schließlich am Totensonntag das  Konzert von Ohrwurm und Chordination „Geboren um zu leben …  und dann?“ ,das von den Gästen mit großer Begeisterung aufgenommen wurde, Weihnachtsfeiern und diverse andere gemütliche Treffen.
Auch für 2017 ist schon wieder vieles in Planung, doch mischten sich in die Ausblicke der Chorleiter durchaus auch nachdenkliche Töne. Der Kinderchor KidsHits ist gut aufgestellt, doch ist der Jugendchor Chordination durch einige Wegzüge deutlich geschrumpft und wird daher mit Nachdruck nach neuen Sängerinnen und Sängern suchen. Chorleiter Thomas Ungerer appellierte an die Sängerinnen und Sänger des Ohrwurm, mutig und offen zu bleiben für Neues, sich ihre Kreativität, ihre Lebensfreude, Entdeckerlust und Gestaltungskraft bewusst zu machen und nicht in eingefahrenen Routinen zu verbleiben. Von Emotionen getragen werden und diese nach außen tragen, Spaß und Begeisterung empfinden und an andere weitergeben  – das ist das, was den Ohrwurm als Chor ausmacht und wenn alle Aktiven sich das immer wieder bewusst machen, ist es ihm um das Überleben des Vereins nicht bange.

Kassier Thomas Dieden ging in seinem Bericht auf die finanziellen Aspekte der Vereinsaktivitäten ein und blickte zufrieden auf das vergangene Jahr zurück, das insgesamt mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden konnte.

Aus der Vereinschronik gab es Trauriges und Schönes zu berichten:
Im vergangenen starben unsere langjährigen Mitglieder Walter Dutt, Manfred Hänsel und Werner Weps. Im Gedenken an die Verstorbenen sang der Ohrwurm das Lied „Geboren um zu leben“.
Mit Freude konnte Bettina Hudak von Mitgliedern berichten, die seit vielen Jahren dem Liederkranz Wiernsheim angehören und dafür geehrt werden:
Dies sind Rudi Kazenmaier (25 Jahre), Wilfried Pflüger und Siegfried Fricker (40 Jahre) und Adolf Weis (50 Jahre). Ein ganz außergewöhnliches Jubiläum begeht Kurt Zundel, der seit nunmehr 75 Jahren dem Verein angehört, über viele Jahre hinweg in verschiedenen Vorstandsämtern die Geschicke des Vereins gelenkt hat und auch heute, mit fast 91 Jahren, immer noch ein überaus aktiver Sänger ist. Ihm wurde als Dank für seine Treue ein kleines Präsent überreicht. Unser Dank gilt natürlich auch den anderen Jubilaren, die leider nicht anwesend sein konnten.

Unter der Leitung von Sabrina Zundel wurden die Wahlen  der Vorstandschaft durchgeführt. Nach vielen, vielen Jahren hat sich Bettina Hudak aus der aktiven Vorstandsarbeit zurückgezogen, ebenso Doris Zundel und Sabrina Zundel. Wir danken ihnen für ihre vielen guten Ideen, für ihre fleißige Mithilfe bei so vielen Anlässen und wir freuen uns, dass sie uns „in der zweiten Reihe“ nach wie vor erhalten bleiben. Und natürlich als Sängerinnen. Ulrike Schwarz, Thomas Dieden und Gabi Werksnis sind nach wie vor dabei, jedoch in neuen Positionen. Edelgard Dieden ist nach zwei Jahren Abstinenz wieder in die Vorstandschaft zurückgekehrt und , was -  überaus erfreulich ist – mit Sebastian Ritter und Antje Müller wird die Vorstandschaft nun durch zwei Neue verstärkt.

Und so sieht die Vorstandschaft nun aus:
1. Vorsitzende Ulrike Schwarz
2.Vorsitzender Sebastian Ritter
Schriftführerin Simone Müller
1. Kassiererin Gabriele Werksnis
2. Kassier Thomas Dieden
Sprecherin „Öffentlichkeitsarbeit“ Edelgard Dieden
Sprecherin „Genuss und Kultur“ Antje Müller

Und was steht demnächst an? Hier unsere nächsten Termine:
12. März 2017: „Geboren um zu leben – und dann?“ – Konzert in der kath. Kirche St. Maria in Ditzingen, Beginn 18:00 Uhr
19. März 2017:
Verbandstag des Chorverbandes Enz in der Lindenhalle in Wiernsheim,
08. April 2017:
Auftritt beim Frühlingskonzert des Handharmonikaspielrings Mönsheim in der Alten Kelter in Mönsheim
21. Mai  2017:
Konzert von KidsHits und Chordination in der Waldenserkirche in Pinache

Über diese Veranstaltungen und alles, was sich sonst noch so ergibt im Laufe des Jahres, halten wir Sie/euch gerne auf dem Laufenden: hier im Amtsblatt und auf unserer Homepage.
Und wer aktiv mitmachen will, findet uns in unserem Probenraum „Am Marktplatz 31“, mittwochs die KidsHits und Chordination, Freitagabend den Ohrwurm. Mehr Infos zu unseren Chören unter
http://www.liederkranz-wiernsheim.de/. Schauen Sie/Schaut doch einfach mal vorbei!

 

Amtsblatt KW06/17
Herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung!

Termin:       Freitag, den 24. Februar 2017
Beginn:       20:00 Uhr
Ort:              Nebenzimmer Gasthaus Adler, Marktplatz, Wiernsheim

Wir werden über unsere Veranstaltungen, Auftritte und Aktivitäten im Vereinsjahr 2016 berichten und einen Ausblick auf das Jahr 2017 geben. Außerdem freuen wir uns, wieder einige Mitglieder für ihre lange Vereinszugehörigkeit ehren zu dürfen.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Berichte:  
    - Vorsitzende  
    - Schriftführerin
    - Kassier
    - Kassenprüfer - Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft
    - Chorleiter
  4. Wahlen:                        
    - alle Vorstandsämter
    - Kassenprüfer
  5. Ehrungen
  6. Anträge
  7. Ausblick 2017

Anträge können bis zum 20. Februar 2017 schriftlich an eine der Vorsitzenden (Bettina Hudak oder Ulrike Schwarz) oder per E-Mail an info@liederkranz-wiernsheim.de eingereicht werden.  
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Und was gibt es sonst noch?
Viele Chorproben und einige schöne Auftritte und Veranstaltungen.
Hier unsere Probentermine:
KidsHits: Mittwoch 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Chordination: Mittwoch 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ohrwurm: Freitag 19:45 Uhr bis 21:30 Uhr
Die Chorproben finden im „Waschhäusle“ (Marktplatz 31 in Wiernsheim) statt.
Weitere Informationen und Kontaktdaten findet ihr/finden Sie auf unserer Homepage: http://www.liederkranz-wiernsheim.de/.  
Und hier die nächsten Termine:
12. März 2017: „Geboren um zu leben – und dann?“ – Konzert in der kath. Kirche St. Maria in Ditzingen
19. März 2017: Verbandstag des Chorverbandes Enz in der Lindenhalle in Wiernsheim,
08. April 2017: Auftritt beim Frühlingskonzert des Handharmonikaspielrings Mönsheim in der Alten Kelter in Mönsheim
21. Mai  2017: Konzert von KidsHits und Chordination in der Waldenserkirche in Pinache

 

Amtsblatt KW04/17

„Luther“ – das war einfach toll.
Vor kurzem berichteten wir über den geplanten Auftritt einiger Ohrwürmer in der Porsche Arena in Stuttgart. Nun – mittlerweile waren wir dort und haben mit und bei der Aufführung des Pop-Oratoriums „Luther“ Überwältigendes erlebt: einen gigantischen Chor (immerhin zirka 1.250 Sängerinnen und Sänger), begleitet vom Jugendsymphonieorchester Nordrhein-Westfalen und einer klasse Band, dazu absolut professionelle, sehr sympathische und ganz und gar nicht „abgehobene“ Solisten. Wir alle zusammen in einem Pop-Oratorium, das sich unterhaltsam und zugleich ernsthaft mit dem Menschen Martin Luther und seinem weltverändernden Wirken auseinandersetzt. Vor fünfeinhalbtausend Zuhörern, die es zum Schluss nicht mehr auf den Stühlen hielt, die begeistert mitsangen und mitklatschten. Einfach toll!

Klein und fein geht es weiter.
Im November 2016 brachten Ohrwurm und Chordination in der katholischen Kirche in Wiernsheim das Konzert „Geboren um zu leben – und dann?“ zur Aufführung. Vor einem viel kleineren, aber nicht minder begeisterten Publikum. Der Zuspruch war so groß, dass wir das Konzert am Sonntag 12. März 2017 noch einmal aufführen werden, diesmal jedoch nicht in Wiernsheim, sondern in der katholischen Kirche Sankt Maria in Ditzingen. Dort werden neben Ohrwurm und Chordination und dem Orchester Serenata e. V. aus Leonberg auch einige Sängerinnen und Sänger des katholischen Kirchenchores aus Ditzingen mitwirken. Die Kirche ist groß – da passen neben den Ditzingern auf jeden Fall noch viele Wiernsheimer Zuhörer hinein. Wir freuen uns darauf, auch in Ditzingen viele bekannte Gesichter aus Wersche zu sehen.

Selber singen?
Ihr möchtet/Sie möchten mitsingen in einem unserer Chöre (Erwachsene, Jugend, Kinder)? Sehr gerne – herzlich willkommen. Probenzeiten und Kontaktdaten findet ihr/finden Sie auf unserer Homepage: http://www.liederkranz-wiernsheim.de/.

Bis bald? Hoffentlich!

 

Amtsblatt KW02/17
Und wieder einmal heißt es: Auf in ein Neues!

Allen Lesern dieser Zeilen wünschen wir ein gutes, gesundes, glückliches, schönes, erfolgreiches und zufriedenes Jahr 2017.

Für die meisten von uns hat der Alltag schon (längst) wieder begonnen. Und endlich geht es auch wieder mit dem Singen los. Die KidsHits und Chordination haben bereits den Anfang gemacht, für den Ohrwurm geht es am Freitag, dem 13. wieder los. Über die positiven Auswirkungen, die das Singen auf Körper und Psyche hat, wird in allen Medien immer wieder berichtet. Singen für sich so ganz allein ist auf jeden Fall eine gute Sache; noch besser wird es, wenn man gemeinsam mit anderen singt. Und kaum zu toppen ist das Singen im Chor. Jede Chorsängerin und jeder Chorsänger freut sich über und auf das gemeinsame Hobby und die tollen Erlebnisse im und mit dem Chor. Probieren Sie/ihr es doch auch einfach mal aus!

Singen verbindet – im eigenen Chor, im Verein und darüber hinaus. Manchmal sogar sehr weit darüber hinaus. Ein Teil des Ohrwurms erlebt das momentan in ganz besonderem Maße. Über unseren gemeinsamen Chorleiter Thomas Ungerer haben sich sechs Sängerinnen und Sänger dem Liederkranz Enzweihingen „angeschlossen“. Gemeinsam haben sie sich mit noch etwa 2.500 (in Worten: zweitausendfünfhundert!) weiteren Sängerinnen und Sängern zusammengetan und werden am 21. bzw. 22. Januar 2017 in der Porsche Arena in Stuttgart als Chor im Pop-Oratorium „Luther“ mitwirken. Zum 500-jährigen Reformationsjubiläum hatte die Stiftung Creative Kirche zu dem „Projekt der Tausend Stimmen“ eingeladen. 25.000 Stimmen haben sich in diesem deutschlandweiten Projekt gefunden. 17 große Aufführungen an 12 verschiedenen Orten wird es in 2017 und 2018 geben und dazu noch viele weitere lokale Inszenierungen. Karten für die Stuttgarter Aufführungen gibt es mittlerweile keine mehr – alles ausverkauft! Wir haben viel geübt und geprobt; jetzt sind wir voller Vorfreude und gespannt, wie es sein wird -  gemeinsam mit echten, bekannten Profimusikern, vor fünftausend Zuschauern – und natürlich werden wir danach darüber berichten.

Doch auch über alles, was wir in und um Wiernsheim herum in den nächsten Wochen und Monaten machen, werden wir Sie/euch natürlich auf dem Laufenden halten. Hier im Amtsblatt und auf unserer Homepage unter http://www.liederkranz-wiernsheim.de/. Dort finden sich auch unsere Probenzeiten, Infos über unsere Chöre und Kontaktdaten. Wir freuen uns über interessierte Leser und ganz besonders auf neue Sängerinnen und Sänger!

 

Amtsblatt KW44
Nicht obwohl, sondern gerade weil …

… am 20. November Totensonntag ist, möchten wir, Chordination und Ohrwurm, herzlich zu unserem Konzert „Geboren um zu leben – und dann?“ einladen. Das Leben und der Tod und die Frage, was danach sein wird, die Vorstellung von Ewigkeit, von Wiederauferstehung und Gedanken über das Paradies sind schon seit jeher zentrale Themen, mit denen sich gebildete wie auch einfache Menschen beschäftigt haben und beschäftigen. Auch in der vermeintlich „leichten“ Unterhaltungsmusik werden diese Fragen und Gedanken immer wieder thematisiert.

Wir haben für unser Konzert zu diesem Themenkreis ganz unterschiedliche moderne Lieder einstudiert, die eines gemeinsam haben: sehr viel mehr Tiefgang als man beim flüchtigen Zuhören vermutet. Lieder von Lukas Graham, Herbert Grönemeyer und Unheilig bis hin zu Frank Sinatra, von Enya, Robbie Williams und Phil Collins bis hin zu Rammstein, Michael Jackson oder Frida Gold. Und noch einige mehr. Begleitet werden die Chöre von dem "Orchester Serenata e.V. - Leonberg" sowie Schlagzeug und Bass. Die Musikauswahl hat unser Chorleiter Thomas Ungerer getroffen, viele der Lieder hat er für Chor arrangiert und das Konzert wird unter seiner Leitung stehen.

Das Konzert findet ab 18:00 Uhr in der Heilig Kreuz Kirche in Wiernsheim statt. Einlass ist ab 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber wir freuen uns natürlich über Spenden. Das Konzert wird etwa 90 Minuten dauern, doch bringen Sie ruhig ein bisschen mehr Zeit mit, lassen Sie das Konzert noch ein wenig nachklingen und mit guten Gesprächen in ruhiger und gemütlicher Atmosphäre ausklingen. Dazu bewirten wir Sie nach dem Konzert im katholischen Gemeindehaus mit einem Fingerfood-Imbiss und erfrischenden Getränken.

 

Amtsblatt KW42
Geboren um zu leben – und dann?

Am 20. November 2016, dem Totensonntag, laden Ohrwurm und Chordination herzlich zu „Geboren um zu leben – und dann?“ ein, einem Konzert mit Pop-Klassikern, deren Bedeutung einem beim flüchtigen Hören im Radio oftmals gar nicht bewusst wird. Lieder, die sich mit wichtigen Fragen des Lebens beschäftigen. Und dazu gehört auch der Tod.

Schon seit jeher haben sich Menschen mit dem Leben und mit dem Tod beschäftigt. Geistliche, Philosophen, Wissenschaftler, Poeten, Schriftsteller, Maler und viele andere. Hochgebildete und „einfache“ Menschen. Auch in der Musik sind Fragen nach dem, was Leben ist, was es ausmacht und Fragen nach dem, was nach dem Tod sein wird, von großer Bedeutung. Und das nicht nur in der sogenannten „Ernsten Musik“. Populäre Musik ist da oftmals nicht minder ernst und nachdenklich;  nur klingt sie anders.

Wir haben für dieses Konzert sehr unterschiedliche, moderne, mehr oder weniger bekannte Lieder einstudiert -   von Lukas Graham, Herbert Grönemeyer und Unheilig bis hin zu Frank Sinatra, von Enya, Robbie Williams und Phil Collins bis hin zu Rammstein, Michael Jackson oder Frida Gold. Und noch einige mehr. Begleitet werden die Chöre von dem "Orchester Serenata e.V. - Leonberg" sowie Schlagzeug und Bass. Die Musikauswahl hat unser Chorleiter Thomas Ungerer getroffen, viele der Lieder hat er für Chor arrangiert und das Konzert wird unter seiner Leitung stehen.

Das Konzert findet ab 18:00 Uhr in der Heilig Kreuz Kirche in Wiernsheim statt. Einlass ist ab 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber wir freuen uns natürlich über Spenden. Das Konzert wird etwa 90 Minuten dauern, doch bringen Sie ruhig ein bisschen mehr Zeit mit, lassen Sie das Konzert noch ein wenig nachklingen und mit guten Gesprächen in ruhiger und gemütlicher Atmosphäre ausklingen. Dazu  bewirten wir Sie nach dem Konzert im katholischen Gemeindehaus mit einem Fingerfood-Imbiss und erfrischenden Getränken.

 

Amtsblatt KW40
Geboren um zu leben – und dann?

Schon seit jeher haben sich Menschen mit dem Leben und mit dem Tod beschäftigt. Geistliche, Philosophen, Wissenschaftler, Poeten, Schriftsteller, Maler und viele andere. Hochgebildete und „einfache“ Menschen. Auch in der Musik sind Fragen nach dem, was Leben ist, was es ausmacht und Fragen nach dem, was nach dem Tod sein wird, von großer Bedeutung. Und das nicht nur in der sogenannten „Ernsten Musik“. Populäre Musik ist da manchmal nicht minder ernst und nachdenklich; nur klingt sie anders.

Am 20. November 2016, dem Totensonntag, laden Ohrwurm und Chordination herzlich zu „Geboren um zu leben – und dann?“ ein, einem Konzert mit Pop-Klassikern, deren Bedeutung einem beim flüchtigen Hören im Radio oftmals gar nicht bewusst wird. Mit Liedern von Lukas Graham, Grönemeyer und Unheilig bis hin zu Frank Sinatra, von Enya, Robbie Williams und Phil Collins bis hin zu Rammstein, Michael Jackson oder Frida Gold. Und noch einige mehr. Begleitet werden die Chöre von dem "Orchester Serenata e.V. - Leonberg" sowie Schlagzeug und Bass. Die Musikauswahl hat unser Chorleiter Thomas Ungerer getroffen, viele der Lieder hat er für Chor arrangiert und das Konzert wird unter seiner Leitung stehen.

Das Konzert findet ab 18:00 Uhr in der Heilig Kreuz Kirche in Wiernsheim statt. Einlass ist ab 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber wir freuen uns natürlich über Spenden. Das Konzert wird etwa 90 Minuten dauern, doch bringen Sie ruhig ein bisschen mehr Zeit mit, lassen Sie das Konzert noch ein wenig nachklingen und mit guten Gesprächen in ruhiger und gemütlicher Atmosphäre ausklingen. Dazu bewirten wir Sie nach dem Konzert im katholischen Gemeindehaus mit einem Fingerfood-Imbiss und erfrischenden Getränken.

 

Amtsblatt KW27
Sommer – Sonne – Straßenfest

Die Wetterfrösche sagen allerbestes Straßenfestwetter voraus.  Wir haben uns wieder gut vorbereitet und freuen uns nun auf euren/Ihren Besuch. Natürlich gibt es unsere „Klassiker“: Langos in verschiedenen Variationen, süß oder herzhaft, ganz wie gewünscht. Am Samstagabend werden unsere BarkeeperInnen euch/Sie außerdem mit  diversen coolen Cocktails verwöhnen, mit und natürlich alternativ auch ohne Alkohol. Ihr findet/Sie finden uns wie gewohnt auf dem Parkplatz vor der Bäckerei Meeh – ciao bis Samstag und/oder Sonntag beim Wiernsheimer Straßenfest.

KidsHits und Chordination beim Straßenfest

Außer Langos und Cocktails gibt es vom Liederkranz Wiernsheim in diesem Jahr auch wieder etwas für die Ohren – nicht nur für den Bauch. Der Jugendchor „Chordination“ ist am Samstagabend ab 20 Uhr an verschiedenen Plätzen auf dem Straßenfest zu hören. Am Sonntag präsentieren sich dann unsere Jüngsten, der Kinderchor „KidsHits“ ab 12.30 Uhr vor unserem Zelt auf dem Parkplatz der Bäckerei Meeh. Wir freuen uns über zahlreiche Zuhörer!

Konzert „Sommer, Sonne, Junimond“

Bereits zum vierten Mal veranstalteten unser Jugendchor „Chordination“ und unser Kinderchor „KidsHits“ am 12. Juni gemeinsam ein Konzert. Passend zum Thema „Sommer, Sonne, Junimond“ wurden verschiedene Titel rund um den Sommer präsentiert: solche, die sich darüber freuen, dass es endlich wärmer wird, aber auch solche, die dem Wetter eine lange Nase drehen und Sommerlaune verbreiten – auch wenn das Wetter nicht entsprechend ist. Zahlreiche Zuhörer kamen in die Pinacher Waldenserkirche, um den „Kleinen“ und den „Jungen“ zu lauschen. Bei Knabbereien und Getränken nach dem Konzert war von zahlreichen Besuchern zu hören, wie gut ihnen das Programm der  Sängerinnen und  Sänger gefallen hat. Den einen begeisterte das vom Kinderchor auswendig vorgetragene Lied „Astronaut“ von Sido und Andreas Bourani, anderen gefielen besonders die anspruchsvollen vierstimmigen Stücke des Jugendchores, und viele waren sich einig: „Zitroneneis“, das von allen Akteuren gemeinsam vorgetragen wurde, war am schönsten!

"Kleine" und "Junge" gemeinsam

 „KidsHits“ und Zitroneneis

Wie, Sie kennen das Lied „Zitroneneis“ nicht? Dann haben Sie wohl noch nie „Pünktchen und Anton“ gesehen! Fragen Sie einfach mal bei den Kindern des Kinderchores nach, die sind jetzt bestens informiert. Denn die letzte Chorprobe fand in Pinache bei Familie Schwarz statt. Neben Himbeeren aus dem Garten gab es den Film zu sehen – damit man mal weiß, woher dieses Lied eigentlich kommt. Gesungen wurde natürlich auch. So laut, dass das arme Pünktchen auf dem Bildschirm keine Chance hatte, mit ihrem Lied von Sommer, Eis und Eisdiele gegen unsere Mädels anzukommen.

Chorproben können so gemütlich sein!


Amtsblatt KW20
Lieder und Leckeres zum Start in den Mai

Warum der Mai sich so schwer tut, ein richtiger Wonnemonat zu werden, wissen wir auch nicht. Aber an uns liegt es bestimmt nicht, denn wir haben ihn mit einem tollen Konzert begrüßt - am 30. April in der Waldenserhalle mit „Mai Music“. Wir, das sind Chordination und Ohrwurm und unsere Gastchöre No Limit aus Eberdingen, die FreitagSingers aus Königsbach und RockPop 2001 aus Enzweihingen. Leider fanden nicht so viele Konzertgäste wie erhofft den Weg nach Pinache, aber die, die da waren, konnten ein sehr unterhaltsames, abwechslungsreiches Programm mit höchst unterschiedlichen und allesamt  auf hohem Niveau vorgetragenen Liedern erleben. Dazu die pfiffigen Moderatorinnen Natascha Haßmann, Simone Müller und Charlotte Walz, die so manchen Lacher auf ihrer Seite hatten.

Sie können nicht nur toll singen, auch als Moderationstrio sind sie klasse.

Fürs Wohlfühlen sorgten zudem eine frühlingshaft geschmückte Halle und Bühne und – für die meisten Gäste ein weiteres Highlight – ein tolles Fingerfoodbüffet, von dem jeder so viel essen durfte wie er/sie Lust und Laune hatte.

Chordination - ein kleiner Chor mit großem Klang.

Rundherum zufriedene Gäste, langanhaltender Applaus und Lob von vielen Seiten – was kann man sich da mehr wünschen? Nun ja, eigentlich nur mehr Gäste!

 

Amtsblatt KW15
Mai Music

Der Winter, der eigentlich keiner war, hat nun dem Frühling das Feld überlassen und schon bald beginnt der Wonnemonat Mai. Doch halt! Vorher gibt es „Mai Music“, ein Konzert Junger und jung gebliebener Chöre. Am 30. April 2016 um 20:00 Uhr in der Waldenserhalle in Pinache. Mit dem Ohrwurm und Chordination, RockPop aus Enzweihingen, den FreitagSingers aus Königsbach und No Limit aus Eberdingen. Wir alle singen unsere Lieblingssongs – für uns und für euch/Sie. Dazu gibt es frühlingsfrische Cocktails und andere erfrischende Getränke und ein leckeres Fingerfoodbüffet. Um 20:00 Uhr beginnt das Konzert, doch schon ab 19:00 Uhr sind die Türen und unsere „Verwöhn- und Stärkungsstationen“ geöffnet. Ganz ohne Eintritt geht es leider nicht: 8,00 Euro für Erwachsene und 5,00 Euro für Schüler, Studenten, Auszubildende.

Wir freuen uns auf einen fröhlichen und unterhaltsamen Vorabend zum 1. Mai mit unseren Gastchören, mit unserer Lieblingsmusik und mit euch/Ihnen, unserem Publikum!

 

Amtsblatt KW12
Der Ohrwurm und die Bären

Vor fast langer Zeit (genau gesagt: vor knapp drei Wochen) ging ein bunt gemischter Haufen von Sängerinnen und Sängern (genau gesagt: es war der Ohrwurm) auf Reisen. Warum denn? Wie nur? Wohin? Na, zum Probenwochenende! Mit der Eisenbahn. Nach Oberharmersbach, tief im Schwarzwald, wo sich Fuchs und Hase (oder Bär???) Gute Nacht sagen. Ins Hotel Bären – weit weg vom Alltagstrott, ohne die sonst üblichen täglichen Aufgaben und dank Renates super Organisation ohne uns um irgendetwas kümmern zu müssen. Nur verwöhnen lassen und singen.

Und das war rundherum richtig schön. Wenn nicht sogar noch schöner. Wir waren gut untergebracht, hatten reichlich und lecker zu essen, viel zu erzählen, viel zu lachen und unser Chorleiter Thomas Ungerer hatte ein tolles Programm für uns im Gepäck. Alte Lieder, neue Lieder, ruhige und peppige. Welche wird hier allerdings noch nicht verraten. Nur so viel: Man kann sie bald hören!

Genau gesagt: Am Samstag, den 30. April in unserem Konzert „Mai Music“. Einfach schon mal vormerken. Genauere Infos dazu gibt es nach Ostern.



Bärenspaß im Bären

 

Amtsblatt KW11
Blick zurück und nach vorn

Was haben wir 2015 gemacht? Was haben wir in 2016 vor? Das waren die Hauptpunkte unserer diesjährigen Mitgliederversammlung, die am 26. Februar 2016 in der Gaststätte Adler stattfand.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Bettina Hudak wurde zunächst unserem im letzten Jahr verstorbenen Mitglied Heinz Zundel gedacht.

In ihren anschließenden Berichten blickten die Vorstandschaft und die Chorleiter Thomas Ungerer und Charlotte Walz dann ausführlich auf die zahlreichen Auftritte und Ereignisse in 2015 zurück. Allesamt mit vielen positiven Eindrücken:

Chordination - hier zwar nicht vollständig, aber dennoch vollstimmig - mit "Grease"

  • Die in 2015 umorganisierte Vereinsführung hat ihre Arbeit erfolgreich aufgenommen. Die „alten Hasen“ aus dem Ohrwurm und die aus dem Jugendchor Chordination neu dazugekommene Schriftführerin Simone Müller sowie Sebastian Ritter im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit haben gut zueinander gefunden und gemeinsam einiges auf den Weg gebracht.
  • Musikalisch waren Ohrwurm, Chordination und KidsHits oft und bei verschiedensten Anlässen zu hören, sei es bei unserem Konzert „Glück ist...“, bei den Chortagen in den Enzgärten in Mühlacker, bei der Präsentation der Gemeinde Wiernsheim in den Enzgärten, bei diversen Gastauftritten, bei Sponsorenveranstaltungen, internen Feiern und als Höhepunkt im November beim Weltraummusical der Heckengäuschule Wiernsheim.
  • Auch aus Sicht des Kassiers Thomas Dieden war 2015 ein erfolgreiches Jahr. Einnahmen durch fleißigen Einsatz unserer Mitglieder beim Konzert im Frühjahr, beim Straßenfest und Weihnachtsmarkt, die Unterstützung durch unsere Werbepartner, Spenden und Fördergelder haben zu einem positiven Jahresabschluss geführt.

Mit dem Tagungsordnungspunkt Ehrungen ging der Blick noch weiter zurück:
Seit 25 Jahren fördern Ingrid und Herbert Schneider den Liederkranz Wiernsheim.
Seit 50 Jahren sind Karl Retter, Karl Stedry und Günter Zundel Vereinsmitglieder, Günter Zundel über viele Jahre (bis zur Auflösung des Männerchores) als aktiver Sänger.

Den anwesenden Jubilaren Karl Retter und Günter Zundel wurde als Dank für ihre langjährige Treue ein kleines Präsent überreicht. Unser Dank gilt natürlich auch allen anderen zu Ehrenden.

Dankeschön an Karl Retter un Günter Zundel

Und was steht in 2016 an? Vieles! Hier ein paar Termine zum Vormerken:

  • 30. April 2016
    „Mai Music“ – ein Konzert Junger Chöre
  • 12. Juni 2016
    Konzert von KidsHits und Chordination
  • 20. November 2016
    Konzert für Chor und Orchester in der katholischen Kirche in Wiernsheim

Über diese Veranstaltungen und alles, was sich sonst noch so ergibt im Laufe des Jahres, halten wir Sie/euch gerne auf dem Laufenden: hier im Amtsblatt und auf unserer Homepage.

Und wer aktiv mitmachen will, findet uns in unserem Probenraum „Am Marktplatz 31“, mittwochs die KidsHits und Chordination, Freitagabend den Ohrwurm.Schauen Sie/Schaut doch einfach mal vorbei!
 
 
  Impressum | Datenschutzerklärung | Site