Home Verein Ohrwurm Kontakt
Vereinsgeschichte
Vorstände / Dirigenten
Mundharmonikagruppe
Familie Zundel
Geschichten
Probenraum
Förderer
 

Die Mundharmonikagruppe

Die Gründer zunächst: Kurt Zundel, Friedbert Nagel, Max Dihlmann, Fritz Wasse, Karl Jäger, Werner Meeh

Ende des Jahres 1975  hatte man die Idee, etwas zur Belebung der Geselligkeit im Männerchor, nach den Singstunden, zu tun. Man wollte Mundharmonika spielen. Die Singstundenpause während des Jahreswechsels wurde genutzt, sich zu erkundigen, wie man es anstellen kann zu erlernen. Nach Recherchen von F. Nagel und M. Dihlmann im MGV-Schmie, bzw. F. Nagel bei Musikhaus Krauss in Mühlacker, erfuhr man die Adresse von Manfred Dannecker, Leiter des Knittlinger Jungendmundharmonikaorchesters.

Nach einer Anhörung im März 1976, eines Probeabends des Orchesters, lud man Herrn Dannecker nach Wiernsheim ein im April 1976. In der Stube von K. Zundel waren oben genannte Interessenten zugegen, als Herr Dannecker die chromatische Mundharmonika zu nehmen empfahl, mit der Zusage, die Ausbildung zu übernehmen.

Man konnte Georg Dihlmann als Bassist hinzugewinnen, so dass am Ende ein regelrechter Klangkörper entstand. Nach ca. einem Jahr Übungen bekamen wir einen weiteren Interessenten, nämlich Gerhard Hiller, hinzu. Derweil war nach dem Instrumentenkauf W. Meeh nicht mehr bereit mitzumachen.

So war unsere Gruppe perfekt in den Stimmen wie folgt aufgebaut:

I. Stimme
II. Stimme
Accord
Bass
: Kurt Zundel, Gerhard Hiller, Max Dihlmann
: Friedbert Nagel, Karl Jäger
: Fritz Wasse
: Georg Dihlmann

 

Vor allem bei unseren Vereins-Jahresfeiern waren wir immer eine starke Unterstützung in den Programmen sowie bei anderen internen Vereinsfesten als auch bei einigen überörtlichen Darbietungen.

Im Jahre 2006 mussten wir nach 30 Jahren Geleit zum Liederkranz Wiernsheim einen Schlussstrich ziehen. In der Besetzung der Gruppe waren personelle Änderungen durch tragische Ereignisse unvermeidbar. Nach dem Jahr 1998 mussten wir nach und nach 3 Musikanten, teils wegen Tod oder altershalber ersetzen. Durch Verlust von Georg Dihlmann, Kurt Zundel und Max Dihlmann wäre das Fortsetzen vom gemeinsamen Musizieren nicht mehr möglich gewesen.

Durch zufälligen Gewinn von 3 neuen Musikanten, nämlich Thomas Maier und Frauke Kock aus Weissach, Ulrich Czybik aus Flacht, sind wir instrumental wieder voll besetzt und treten als Mundharmonikagruppe Wiernsheim-Weissach auf.

Verfasser: Karl Jäger, 2007

Leider ist die Mundharmonikagruppe wegen Nachwuchsmangel seit einigen Jahren im Verein nicht mehr aktiv.