Home Verein Ohrwurm Kontakt
Das sind wir
Sopran
Alt
Bass
Dirigentin
Repertoire
Fotogalerie

 

Unsere Dirigentin stellt sich vor:

Mein Name ist Charlotte Walz, viele sagen aber „Charly“ zu mir. Das führt immer mal wieder zu lustigen Situationen. Eines meiner Kinderchormädels beispielsweise sah irgendwo meinen „richtigen“ Namen geschrieben und fragte erstaunt: „Charlotte Walz? Hä, wer ist denn das?“

Ich bin seit September 2009 die Leiterin des Kinderchores „KidsHits“ und des Jugendchores „Chordination“.  Außerdem bin ich Grundschullehrerin in Rheinstetten. Schon als Teenie hatte ich viel mit Kindern zu tun – egal ob in Kinderkirche und Jungschar, beim Turnen oder auf Kinder- und Jugendfreizeiten. So hat sich das dann durchgezogen. Und obwohl ich zwischenzeitlich durch meinen Beruf täglich Kinder um mich herum habe, sind mir meine beiden Chöre in Wiernsheim super wichtig und machen mir viel Spaß

Beim Liederkranz Wiernsheim singe ich schon, seit ich denken kann. Zuallererst als Gast beim Ohrwurm, wenn ich meine Mama freitagabends begleiten durfte, wenn sie zum „Lalala machen“ ging. Später dann beim Kinderchor, kurz nachdem dieser gegründet wurde und nochmal ein bisschen später beim Jugendchor. Schon lange bevor absehbar war, dass ich eines Tages den Kinder- und Jugendchor des Liederkranz Wiernsheim übernehmen würde, habe ich begonnen, verschiedene Vizechorleiter-Ausbildungen beim Chorverband Enz und dem Chorverband Friedrich Schiller zu machen.

Nachdem ich dann tatsächlich Chorleiterin wurde, hat mir der Vizechorleiter nicht mehr gereicht, und so habe ich ab Juli 2011 das Hugo-Herrmann-Seminar besucht, ein Angebot des Schwäbischen Chorverbandes. Im März 2012 habe ich alle Prüfungen erfolgreich bestanden und darf mich nun „Staatlich anerkannte Chorleiterin im Nebenberuf“ nennen.

Soweit das, was man bevorzugt in einen Lebenslauf schreibt. Ich denke, man kann es oben schon herauslesen: ich arbeite furchtbar gerne mit Kindern und Jugendlichen, mir ist es wichtig, dass sie mit ihrer Freizeit etwas Sinnvolles anfangen und Kontakt mit Kindern und Jugendlichen in ihrem Alter haben. Ich singe unheimlich gerne und die Sängerinnen und Sänger meiner beiden Chöre sind mir sehr ans Herz gewachsen. Mir liegt viel daran, dass unsere drei Chöre nicht nur nebeneinander im gleichen Verein bestehen, sondern dass es hin und wieder Schnittpunkte gibt, bei denen die Sängerinnen und Sänger, aber auch deren Familien aufeinander treffen und ein bisschen Vereinsgeschichte gemeinsam schreiben.

In diesem Sinne: Auf ein baldiges erstes Treffen, falls wir uns noch nicht kennen und bis Mittwoch oder Freitag, falls du schon in einem unserer Chöre singst!